• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

Fußleisten



{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
weitere  
weniger  
{{ group.name }}

-

+ mehr Filter
- Filter verbergen


{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}

 Artikel
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Fußleisten – kleine Helfer mit großer Wirkung

Der Boden ist neu verlegt, die Wand gestrichen – Zeit, die passenden Fußleisten anzubringen! Doch wann benötigt man überhaupt eine Fußleiste und worauf ist bei der Auswahl zu achten? Hier erfahren Sie alles rund um die Fußleiste!

Was ist eine Fußleiste?

1579531118.5158--imageFile.jpg

Sind sie da, bemerkt man sie kaum, fehlen sie dagegen, fühlt sich der gesamte Raum schnell „unfertig“ an – die Rede ist von Fußleisten. Auch als Sockelleiste bezeichnet, bieten diese schmalen Leisten einen gelungenen Abschluss zwischen Wand und Boden. Durch ihre L-Form werden die Leisten an der Wand und am Boden befestigt. Fußleisten finden bei jedem Bodenbelag, ob Teppich, Parkett, Laminat oder Fliesen Anwendung und erfüllen meist mehr als einen rein dekorativen Zweck.

Welche Extra-Funktionen können Fußleisten bieten?

Abgesehen von den optischen Funktionen leistet die Fußleiste noch wesentlich mehr: Immer häufiger werden Sockelleisten mit teilweise ausgesparter Rückseite produziert. So können die Fußleisten gleichzeitig zur Führung von Kabeln oder Leitungen genutzt werden. Diese Art der Leitungsführung kann eine Alternative sein, wenn Sie zur Miete wohnen oder in einem alten Fachwerkhaus nicht die Wände aufreißen möchten, nur um ein Stromkabel, den Internetanschluss oder das Telefonkabel zu verlegen. Wenn Sie Ihre Zimmer umräumen und zum Beispiel in Nähe des Schreibtisches keine Steckdose vorhanden ist, könnten Fußleisten mit Kabelführung ebenfalls die richtige Wahl sein.

Welche Materialien und Designs finden sich bei Fußleisten?

Passend zur Vielfalt bei Bodenbelägen finden sich Fußleisten auch in den entsprechenden Materialvarianten: Sockelleisten aus Holz oder PVC sind in diversen Designs erhältlich, sodass sie garantiert zu Ihrem Boden passen. Meist werden Sockelleisten in einer ähnlichen Farbnuance oder einem schlichten Look gewählt, um den Fokus ganz auf den Bodenbelag zu lenken – alternativ können Sie mit farblich abgesetzten Modellen einen optischen Kontrast erzeugen, der den Räumlichkeiten eine interessante Struktur verleiht.

Während massive Holzleisten meist am Stück gekauft und angebracht werden, lassen sich praktische Varianten aus PVC „auf der Rolle“ kaufen und so besonders einfach und individuell zuschneiden. Gerade bei PVC-Böden wird gern auf diese Variante zurückgegriffen, da die Leisten nicht selten im gleichen Design wie der Fußboden erhältlich sind. So gestalten Sie den Raum komplett einheitlich.

Eine Besonderheit sind Sockelleisten für Marmorböden: Hier nutzen Sie folierte Leisten mit einem Kern aus MDF, die in einem ähnlichen Look wie der Boden gehalten, dabei aber deutlich preiswerter sind. Bei Fliesen ist diese Möglichkeit ebenfalls gegeben, alternativ greifen Sie zu sogenannten Riemchen, die die gleiche Funktion wie Fußleisten innehaben, allerdings aus demselben Material wie die Fliesen gefertigt sind.

Die Designs von Fußleisten reichen von wenigen Millimeter tiefen Exemplaren zu Leisten mit Dekoren oder verschiedenen Breiten und Absätzen, etwa bei Modellen aus Holz. So wird dem Raum ein Hauch von Landhausstil verliehen, bei dem breitere Sockelleisten nicht nur am Wandabschluss, sondern auch an Schränken oder Türen gefunden werden können. Farblich haben Sie jede Menge Auswahl – zusätzlich sind Sockelleisten mit Mustern im Holz-Look verziert, um einen möglichst natürlichen Look zu bieten.

Wie befestigt man eine Fußleiste?

Zur Befestigung von Fußleisten haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Nageln: Ob per Hand oder mit der Nagelpistole – gerade dünne Leisten lassen sich ganz unkompliziert an die Wand nageln.
  • Kleben: Modelle von der Rolle aus PVC sind praktischerweise komplett selbstklebend – hier wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt. Sie können ebenfalls nicht selbstklebende Leisten an der Wand ankleben – informieren Sie sich im Voraus über die Wandbeschaffenheit. Bei rau verputzten Wänden ist das Kleben beispielsweise kaum möglich.
  • Clip-System: Zunächst befestigen Sie eine Clip-Leiste an der Wand, in die die eigentliche Fußleiste einfach „eingeclipt“ wird. Der Vorteil: Äußerlich sind keine Nägel oder Klebestellen zu sehen. Dafür ist dieses Modell manchmal etwas teurer.

Welches Zubehör benötige ich für meine Fußleisten?

Sind die Leisten angebracht, benötigen Sie hier für den perfekten Abschluss an Türrahmen und Co noch Endstücke, die einen sauberen Abschluss ermöglichen. Wenn möglich, sollten sie im gleichen Design wie die Leisten gehalten werden, um nicht zu stark aufzufallen.

Da die meisten Räume nicht einfach rechteckig geschnitten sind, wird es sich kaum vermeiden lassen, dass Sie die Fußleisten um Ecken legen müssen. Hier ist schnell absolute Präzisionsarbeit an der Säge gefragt – für Laien meist eine echte Herausforderung. Eine günstige und schnelle Alternative sind hier Eckstäbchen, die an den Zimmerecken befestigt werden können und so die Enden der beiden Leisten kaschieren.

1579531377.1543--imageFile.jpg

Fußleisten günstig online bei POCO kaufen

Sie sind auf der Suche nach neuen Fußleisten? Entdecken Sie unsere große und günstige Auswahl an Fußleisten und profitieren Sie von unserer Expertise als Möbeldiscounter. Bestellen Sie jetzt Ihre neuen Sockelleisten im POCO Onlineshop bequem von zu Hause aus!

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.