• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

Spiegel



{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
weitere  
weniger  
{{ group.name }}

-

+ mehr Filter
- Filter verbergen


{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}

 Artikel
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Spiegel – praktisch, dekorativ und vielseitig im Design

1595234479.5877--imageFile.jpg

Spiegel zählen zu den Wohnaccessoires, die Funktionalität mit Ästhetik verbinden. Sie erweisen sich als nahezu unverzichtbare Helfer bei der Körperpflege und unterstützen bei der Zusammenstellung Ihres Outfits. Gleichzeitig begeistern Spiegel als geschmackvolles Gestaltungselement in Ihrer Wohnung. Die verspiegelte Oberfläche wirkt edel, gegebenenfalls sorgt ein ansprechender Rahmen für einen zusätzlichen Blickfang. Darüber hinaus profitieren Sie mit Spiegeln von einem nützlichen Nebeneffekt: Sie reflektieren Licht und lassen den Raum auf diese Weise größer erscheinen. Das kommt vor allem kleinen Zimmern zugute, denen Spiegel optisch mehr Tiefe verleihen.

Welche Arten von Spiegeln gibt es?

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Sortiment an Spiegeln in vielen unterschiedlichen Ausführungen, was die Maße, Formen und Farben betrifft. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen zwei Bauarten: Sie bekommen Stand- und Wandspiegel. Letztere lassen sich noch einmal unterteilen in Varianten fürs Bad sowie Modelle mit und ohne Rahmen.

Flexible Standspiegel

Standspiegel zeichnen sich durch ihr längliches, schmales Format aus und verfügen über einen stabilen Standfuß. Der Ganzkörperspiegel verschafft Ihnen einen Überblick von Kopf bis Fuß. So können Sie gut sehen, ob Ihre Hose zum T-Shirt oder die Jeans zum Pullover passt.

Ein großer Vorteil von Standspiegeln besteht darin, dass sie sich an einem beliebigen Ort aufstellen und jederzeit wieder umstellen lassen. Sie haben die Möglichkeit, die Modelle bequem zur Seite zu rücken oder in einen anderen Raum zu transportieren. Wenn Sie Ihren Standspiegel einmal nicht brauchen bzw. viel Stellfläche benötigen, können Sie den Standfuß in der Regel an die Rückwand des Spiegels klappen und das Wohnaccessoire platzsparend in einer Ecke verstauen.

Platzsparende Wandspiegel

Bei Wandspiegeln erfolgt die Montage an der Wand. Dadurch profitieren Sie von einer enormen Platzersparnis. Die Spiegel lassen sich zum Beispiel über einer Kommode oder einem Schuhkipper anbringen. Zudem können Sie sie an Zimmer- oder Schranktüren aufhängen.

Neben ihrer praktischen Funktion dienen die Spiegel als schicke Wanddeko. Bei einigen Modellen steht dieser Zweck sogar im Vordergrund. Das ist beispielsweise bei einem Spiegelset der Fall, welches sich aus mehreren kleinen Spiegeln zusammensetzt.

Wandspiegel entdecken Sie bei uns in mehreren Maßen. Große, schlanke Spiegel dienen Ihnen als Ganzkörperspiegel, kleinere im senkrechten oder waagerechten Format zeigen hauptsächlich Ihren Oberkörper.

Sehr praktisch sind Wandspiegel mit Ablage. Damit erhalten Sie Stauraum, den Sie im Bad für Kosmetika oder im Flur für Schlüssel oder Deko nutzen können.

Funktionale Badspiegel

Fürs Badezimmer finden Sie bei POCO Spiegelschränke, die sich als echte Multitalente erweisen. Hierbei handelt es sich um Hängeschränke mit einer oder mehreren Spiegeltüren. Darin können Sie sich beim Zähneputzen, Frisieren, Rasieren und Schminken betrachten. Die nötigen Produkte dazu verstauen Sie im Inneren des Schranks. Dazu integriert das Möbelstück mehrere Ablageflächen, auf denen Platz für Zahnbecher und -bürste, Gesichtscreme und -wasser ist.

Sie haben die Wahl zwischen Spiegelschränken mit und ohne Griffen an den Türen sowie komplett oder zum Teil verspiegelten Varianten. Vollständig verspiegelte Schränke wirken besonders edel, während teilweise verspiegelte Hängeschränke neben der Spiegelfläche noch weitere nützliche Ablagen und Fächer an den Seiten bieten. Das lockert die Optik ein wenig auf und hat den Vorteil, dass Sie Ihre Lieblingsprodukte noch besser griffbereit verstauen können. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die offenen Fächer zur Präsentation von dekorativen Elementen zu nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Segelschiff aus Holz oder Muscheln aus dem letzten Strandurlaub?

Einige Badspiegel integrieren eine LED-Aufsatzleuchte. So genießen Sie optimales Licht beim Styling direkt oberhalb Ihres Spiegels. Falls Sie einen Spiegel ohne Beleuchtung für Ihr Bad kaufen, können Sie ihn jederzeit mit Aufsatzleuchten von POCO nachrüsten.

Spiegel mit und ohne Rahmen

Während Standspiegel in der Regel mit Rahmen erhältlich sind, haben Sie bei Wand- und Badspiegeln die Wahl zwischen Artikeln mit und ohne Rahmen. Mit rahmenlosen Spiegeln profitieren Sie von einer durchgehenden Spiegelfläche, welche für einen fließenden Übergang sorgen und zeitlose Eleganz ausstrahlen. Mit einem Rahmen wiederum setzen Sie zusätzliche Akzente. Wählen Sie dabei zwischen schmalen und breiten Holz- oder Metallrahmen. Dezent wirken Spiegel mit einem weißen oder silbernen Rahmen, für starke Kontraste greifen Sie zu einem Spiegel mit dunklem Holzrahmen. Soll es ein bisschen eleganter und glamouröser sein? Dann suchen Sie sich einen Spiegel mit einem goldenen Rahmen aus.

1595234933.4277--imageFile.jpg

Welcher Spiegel eignet sich für welches Zimmer?

Während im Badezimmer der Spiegelschrank der Klassiker ist, kommen in anderen Zimmern je nach Bedarf verschiedene Spiegel zum Einsatz.

Für Ihre Diele empfiehlt sich ein Wandspiegel von POCO. Für welches Modell Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Flur ab. Gehen viele Türen von dem Raum ab, bietet sich ein länglicher Ganzkörperspiegel an, den Sie an einer schmalen Wandseite anbringen. Steht in Ihrer Diele eine Kommode, können Sie darüber einen Wandspiegel im Querformat aufhängen. Eine andere Option besteht darin, Ihre Garderobe um einen Spiegel zu erweitern. Dies gelingt Ihnen, indem Sie über einem Schuhkipper und neben einen Garderobenschrank einen Spiegel im Hochkantformat montieren.

 

1595235045.5688--imageFile.jpg

Im Schlaf- bzw. Jugendzimmer setzen Sie am besten auf einen Ganzkörperspiegel, entweder in Form eines Stand- oder Wandspiegels. Letzterer ist in kleinen Schlafzimmern sehr sinnvoll, da Sie damit erheblich Platz sparen können. Hängen Sie den Spiegel einfach an der Innenseite Ihrer Schlafzimmertür auf oder befestigen Sie ihn an Ihrem Kleiderschrank. Entscheiden Sie sich für einen Standspiegel, stellen Sie diesen praktischerweise neben dem Kleiderschrank oder am Fußende des Bettes auf. Oder Sie nutzen freie Ecken oder Nischen für den Spiegel.

 

Im Wohnzimmer übernehmen Spiegel in erster Linie eine dekorative Funktion. Suchen Sie sich beispielsweise ein mehrteiliges Set aus, deren Spiegel Sie über der Couch, dem Lesesessel oder dem Highboard anordnen können. Sehr dekorativ wirkt ein Spiegel in Form einer Sonne mit langen Strahlen aus Metall.

 

Wie bringe ich einen Wandspiegel an?

Ein Wandspiegel sollte grundsätzlich auf Augenhöhe hängen, sodass Sie Ihr Gesicht und gegebenenfalls den Oberkörper vollständig sehen können. Bei Ganzkörperspiegeln sollte sich das obere Drittel auf Augenhöhe befinden.

Bei der Art und Weise der Montage haben Sie mehrere Möglichkeiten: Besonders unkompliziert erfolgt die Anbringung mithilfe eines doppelseitigen Klebebandes wie Montageklebeband. Der große Vorteil dieser Variante besteht darin, dass der Kleber nicht erst trocknen muss. Sie können den Spiegel also unmittelbar an der Wand aufhängen.

Eine Alternative zum Montageklebeband stellen spezielle Spiegelkleber dar. Sie eignen sich ausgezeichnet für die Verwendung auf glatten, ebenen Untergründen wie Fliesen oder Holzwänden. Wichtig ist, dass Sie den Spiegel während der Trockenzeit stützen oder waagerecht ablegen. Die Angaben zur Länge der Trockenzeit entnehmen Sie den Herstellerhinweisen auf der jeweiligen Produktverpackung.

Die aufwendigste und dabei auch sicherste Methode ist die Befestigung mithilfe von Bohrer und Dübeln. Entscheiden Sie sich für diesen Weg, halten Sie sich am besten an die Herstellerangaben zur Montage. Dort finden Sie etwa Informationen zu der empfohlenen Anzahl an Bohrlöchern.

Nun gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Messen Sie die Stellen aus, an denen Sie die Bohrungen später hinsetzen, und markieren Sie sie mit einem Stift oder einem Pflaster.
  2. Ziehen Sie zwischen den Markierungen eine gerade, horizontale Linie und prüfen Sie mit der Wasserwaage, ob diese gerade ist.
  3. Bohren Sie mit gleichmäßigem Druck in die Markierungen.
  4. Drücken Sie erst die Dübel und dann die Schrauben hinein.
  5. Setzen Sie den Spiegel auf die Halterung.

Tipp: Bringen Sie Ihren Spiegel an einem Platz an, auf den nicht regelmäßig direktes Sonnenlicht fällt. Sonst ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass darauf blinde Flecken entstehen. Dasselbe gilt für Standspiegel, die Sie bei Bedarf jederzeit wieder umstellen können.

1595235180.7537--imageFile.jpg1595235192.7698--imageFile.jpg1595235205.1055--imageFile.jpg1595235218.7277--imageFile.jpg

So reinigen Sie Ihren Spiegel

Wie andere Wohnaccessoires und Möbel sollten Sie Ihren Spiegel regelmäßig reinigen. So profitieren Sie stets von einem schönen Glanz und einer optimalen Sicht auf Ihr Spiegelbild. Wie oft Sie den Spiegel putzen sollten, hängt vom Verschmutzungsgrad ab, der wiederum von Standort zu Standort variiert. Am anfälligsten für Verunreinigungen ist der Badezimmerspiegel. Denn er ist durch Wasserdampf, -tropfen und Ähnliches höheren Belastungen ausgesetzt als ein Spiegel in der Diele oder im Schlafzimmer. Grundsätzlich empfiehlt es sich, den Badezimmerspiegel ein- bis zweimal in der Woche sauber zu machen. Den Spiegeln in anderen Räumen können Sie sich zweimal im Monat zuwenden.

Wie putze ich meinen Spiegel richtig?

Um Ihren Spiegel zu putzen, sind herkömmliche Glas- oder Fensterreiniger nicht nötig. Greifen Sie besser auf Hausmittel zurück, das ist günstiger und noch dazu umweltfreundlicher. Die Reinigungsergebnisse sind mindestens genauso gut. Bewährt hat sich Zitronensaft, der stets einen frischen Duft hinterlässt. Eine ähnliche Wirkung erzielen Sie mit Essigessenz. Gehen Sie bei der Reinigung wie folgt vor:

  1. Sofern sich unterhalb Ihres Spiegels Dinge befinden, zum Beispiel Kosmetikprodukte im Bad, räumen Sie diese zur Seite, damit sie nicht nass werden.
  2. Mischen Sie einen Schuss Zitronensaft mit sauberem Wasser.
  3. Tauchen Sie einen Lappen in die natürliche Reinigungslösung und fahren Sie damit von oben bis unten über die Spiegeloberfläche.
  4. Polieren Sie den Spiegel mit einem zweiten Tuch trocken.

Tipp: Für saubere Ecken oder Kanten können Sie ein Wattestäbchen oder eine Zahnbürste zur Hilfe nehmen.

Bei hartnäckigen Flecken hilft Spiritus weiter. Mischen Sie ein wenig von dem Mittel mit Wasser und putzen Sie damit die Spiegeloberfläche. Das wirkt darüber hinaus der Schlierenbildung entgegen.

Den Rahmen Ihres Spiegels befreien Sie mit einem trockenen oder leicht feuchten Tuch von Staub. Vergessen Sie bei einem Standspiegel den Fuß nicht und reinigen Sie auch die Rückseite mit.

Wie entferne ich blinde Flecken und Kratzer?

Weist Ihr Spiegel blinde oder trübe Stellen auf, weil er doch zu stark der Sonne ausgesetzt ist, können Sie diese wieder entfernen. Dabei hilft etwas Leinöl: Reiben Sie die Spiegeloberfläche damit ein und lassen Sie das Ganze ein paar Minuten lang einwirken. Dann wischen Sie den Spiegel mit einem trockenen Lappen ab. Ebenfalls hilfreich sind Brennnesseln. Feuchten Sie diese mit frischem Wasser an und reiben Sie damit Ihren Spiegel ein. Anschließend polieren Sie ihn.

Kleine Kratzer auf dem Spiegel sind ebenfalls kein Grund zur Panik. Denn mit Zahnpasta bekommen Sie diese Unebenheiten wieder in den Griff. Geben Sie hierzu etwas Zahnpasta auf ein weiches Tuch und wischen Sie mit kreisförmigen Bewegungen über die Oberfläche. Nun spülen Sie mit klarem Wasser nach und polieren den Spiegel mit einem angefeuchteten Lappen.

Übrigens: Zahnpasta hilft auch bei Schrammen in Ihrem Couch- oder Esstisch aus Glas.

Was hilft bei beschlagenen Spiegeln?

Im Badezimmer ist das Phänomen beschlagener Spiegel hinreichend bekannt. Nach einem entspannten Bad in der Wanne oder einer ausgiebigen Dusche beschlagen die Glasscheiben durch den Wasserdampf, wodurch Sie Ihr Spiegelbild kaum erkennen können. Das erschwert das Schminken und Rasieren enorm. Um das von vornherein zu verhindern, helfen ein paar clevere Tricks.

Polieren Sie Ihren Badspiegel nach der nächsten Reinigung einfach mit einem Brillentuch. Das beugt im Allgemeinen dem Beschlagen von Glasoberflächen vor. Alternativ bieten sich Antibeschlagtücher für Autos an, mit denen Sie über den trockenen Spiegel fahren.

Kommt es doch einmal zu beschlagenen Scheiben, greifen Sie zu Ihrem Haartrockner und föhnen Sie den Spiegel kurz an. Schon haben Sie wieder klare Sicht.

 

Moderne Spiegel zu Tiefpreisen bei POCO entdecken

1595236264.4415--imageFile.jpg

In unserem Onlineshop erwartet Sie ein vielfältiges Sortiment an Spiegeln in unterschiedlichen Maßen, Formen und Designs. Für das Bad finden Sie nützliche Spiegelschränke, die neben einer Spiegelfläche ausreichend Stauraum für Kosmetikartikel mitbringen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Stand- und Wandspiegel, Modelle mit und ohne Rahmen. Wählen Sie zwischen schlichten und aufwendig gestalteten Spiegeln und suchen Sie sich eine Variante aus, die zu Ihrer Einrichtung passt. Klicken Sie sich gleich durch unsere attraktiven Angebote und kaufen Sie einen Spiegel für die Diele oder das Bad, für das Schlaf- oder Wohnzimmer. Bestellen Sie die gewünschte Ware gleich günstig bei POCO und freuen Sie sich auf ein stilvolles Deko-Objekt mit praktischem Nutzen!

 

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.