• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

Essgruppen



{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
weitere  
weniger  
{{ group.name }}

-

+ mehr Filter
- Filter verbergen


{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}

 Artikel
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Esstisch mit Stühlen: gut durchdachte Tischgruppe für Küche und Esszimmer

1575884519.9441--imageFile.jpg

Sie möchten die erste eigene Wohnung einrichten oder haben Lust auf frischen Wind im Essbereich? Dann sind Sie bei unseren Essgruppen mit Tischen und Stühlen oder Bänken genau richtig. Die Komplettsets erhalten Sie in unterschiedlichen Größen und Designs. Sie eignen sich hervorragend zur kompletten Ausstattung für die verschiedensten Raumgrößen und Einrichtungsstile. Und dank nützlicher Extras lassen sie sich perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Wohnsituation abstimmen.

Die Vorteile einer Essgruppe

Natürlich können Sie Tisch und Stühle bei POCO einzeln aussuchen. Viele Kunden greifen stattdessen lieber zu fertig zusammengestellten Möbel-Sets. Die Vorteile:

  • Sie sparen bares Geld, da komplette Tischgruppen um einiges billiger sind als mehrere Einzelmöbel.
  • Sie gehen sicher, dass die Möbelstücke perfekt zusammenpassen.
  • Die Entscheidung fällt Ihnen leichter, da Sie Esstisch und Sitzmöbel zusammen vor sich sehen und sich dadurch gleich ein Bild machen können, wie die fertige Essgruppe in Ihrem Zuhause zur Geltung kommt.

Esstisch und Stühle kaufen – was sollten Sie beachten?

Bevor Sie loslegen und bei POCO nach einem geeigneten Tisch- und Stuhl-Set Ausschau halten, gibt es einige Punkte zu klären. Wichtige Fragen beim Tischkauf sind:

  • Wie groß soll der neue Tisch sein?
  • Wie umfangreich darf die Essgruppe höchstens sein, damit sie gut in den Raum passt?
  • Welche Stilrichtung bevorzugen Sie?
  • Aus welchem Werkstoff soll der neue Tisch bestehen?
  • Wie viele Tischbeine sollen es sein?

So können Sie den Platzbedarf auf dem Tisch ermitteln

Ein Esstisch sollte eine Größe haben, mit der er Ihnen und Ihrer Familie ausreichend Platz zum Essen bietet. Eine Person benötigt dafür rund 60 cm in der Breite und 40 cm in der Tiefe. Das reicht aus, um Teller und Glas bequem vor sich abzustellen und mit Messer und Gabel ungestört essen zu können.

Überlegen Sie sich nun, wie viele Personen den Esstisch regelmäßig nutzen. Jetzt können Sie ausrechnen, welche Maße der Tisch haben sollte.

Beispiel: Die Tischgruppe nutzen vier Personen. Das ergibt 2 x 60 cm = 120 cm in der Länge und 2 x 40 cm = 80 cm für die Breite. Der Tisch sollte in diesem Fall mindestens 120 cm lang und 80 cm breit sein.

1575884943.5814--imageFile.jpg

Wichtig: Beachten Sie, dass unter Umständen noch Schüsseln und Schalen mit Speisen sowie Getränkeflaschen auf dem Tisch stehen. In diesem Fall ist ein etwas größerer Esstisch von Vorteil.

Wie viel Stellfläche brauchen Sie für einen Esstisch mit Stühlen oder Bänken?

Neben dem Platz auf dem Tisch ist es wichtig zu wissen, wie groß die Stellfläche von Esstisch und Stühlen zusammen beträgt, sodass Sie im Raum noch bequem umhergehen können. Um das herauszufinden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Messen Sie Länge und Breite des Raums.
  • Addieren Sie zu Tischlänge und -breite jeweils zweimal die Sitztiefe Ihrer Stühle.
  • Zählen Sie nun noch zweimal 80 bis 100 cm je Länge und Breite als Laufweg bei einem voll besetzten Tisch dazu.

Die beiden ersten Werte geben an, wie viel Stellfläche die Essgruppe insgesamt einnimmt. Die anderen beiden zeigen Ihnen, wie viel Platz Sie für das Set brauchen, um komfortabel darum herumlaufen zu können.

Beispiel: Angenommen, die Tischplatte ist 120 cm lang und 80 cm breit. Ihre Stühle haben eine Sitztiefe von 70 cm und der Laufweg soll 80 cm Breite haben. Dann ergibt sich daraus:

  • Gesamtlänge des Sets: 120 cm + 70 cm + 70 cm = 260 cm
  • Gesamtbreite des Sets: 80 cm + 70 cm + 70 cm = 220 cm

Die Essgruppe nimmt hier demnach eine Fläche von 260 cm auf 220 cm ein.

  • Länge der Stellfläche mit Laufweg: 260 cm + 80 cm + 80 cm = 420 cm
  • Breite der Stellfläche mit Laufweg: 220 cm + 80 cm + 80 cm = 380 cm

Der komplette Platzbedarf der Möbel plus ausreichend Freiraum zum Laufen ist bei dieser Rechnung 420 cm auf 380 cm.

Die errechnete Gesamtfläche vergleichen Sie anschließend mit der Größe Ihres Esszimmers und schon sehen Sie, ob die Sitzgruppe hineinpasst.

Bitte beachten Sie dabei:

  •  Bei den Vorgaben zur Breite es Laufwegs handelt es sich um Richtwerte. Sie können gerne weniger oder mehr einplanen, je nachdem wie viel Platz Sie haben möchten, um angenehm um den Tisch laufen zu können.
  • Das Beispiel zeigt einen Tisch und Stühle, die sich in der Raummitte befinden. Stehen die Möbel bei Ihnen mit einer Seite an der Wand oder in einer Ecke, benötigen sie entsprechend weniger Platz.
  • Stehen weitere Möbel im Raum, müssen Sie diese in die Planung mit einbeziehen, da sie ebenfalls Stellfläche einnehmen.

Welche Designs gibt es für Tische und Stühle?

Die Essgruppen im Einrichtungsdiscounter POCO sind sehr vielfältig gestaltet. Die meisten haben ein relativ zeitloses, neutrales Design. Mit ihrer geraden Linienführung und der schlichten Optik eignen sie sich sehr gut für die meisten Einrichtungsstile, Wand- und Bodenfarben. Bei der Farbwahl überzeugen Nuancen wie:

  • helle Holzfarben in Sonoma Eiche oder Eiche natur,
  • trendige Schwarz-Weiß-Kombinationen sowie
  • moderne Ausführungen in Grafit oder Beton.

Welches Material eignet sich für den Esstisch?

Tische sind täglich in Gebrauch. Daher sind stabile und langlebige Werkstoffe für die Tischplatte von Vorteil. In unserem Möbeldiscounter finden Sie vor allem Platten aus Massivholz oder Holzverbundstoffen.

Holzverbundstoffe eignen sich für den kleinen Geldbeutel, da sie aus preiswerten Ausgangsmaterialien wie Span- und Holzfaserplatten bestehen. Als Deckschicht dienen Kunststoffdekore in unterschiedlichen Farben oder naturgetreue Nachbildungen einzelner Holzarten sowie Beton und Stein.

Die Esstische aus Massivholz bestehen aus harten Holzarten wie Eiche oder Akazie. Sie sind mit einem abriebfesten Klarlack versehen. Durch individuelle Maserung der Hölzer ist jeder Tisch ein exquisites Unikat.

Wie viele Tischbeine sollen es sein?

Ein klassischer Esstisch besitzt vier Beine. Das ist Ihnen zu langweilig? Dann schauen Sie sich nach anderen Designs um. Es gibt bei POCO Tischlösungen mit:

  • einem stabilen Standfuß in der Mitte,
  • zwei mittig verlaufenden Säulen und
  • seitlichen Wangen.

Der typische Vierbeiner-Tisch überzeugt durch Standfestigkeit, Kippsicherheit und Stabilität. Ein Modell mit Mittelfuß begeistert durch richtig viel Beinfreiheit. Bei den mittig angebrachten Gestellen und Halterungen haben Personen, die an den Längsseiten sitzen, viel Freiraum für die Beine. Die Stirnseiten lassen etwas weniger Platz für die Füße.
Eine Tischgarnitur mit seitlich angebrachten Wangen hält ähnlich wie ein Schreibtisch lediglich an den langen Seiten Sitzmöglichkeiten bereit.

1575889014.2656--imageFile.png

Essgruppen mit speziellen Sitzmöbeln

Tischgruppen beinhalten in der Regel Stühle zum Sitzen. Bei POCO bekommen Sie außerdem zwei clevere Alternativen. Hier bestehen die Sitzgelegenheiten komplett oder teilweise aus Bänken, was einige Vorzüge bietet.

Tische und Bänke – die moderne Tischgruppe

1575889217.0575--imageFile.jpg

Sitzbänke ohne Lehne sind unkompliziert. Sie ergänzen eine offene Wohnlandschaft mit ihrem simplen Aufbau und einem schnörkellosen Design. Das lockert das Ambiente spürbar auf. Daneben profitieren Sie von einigen weiteren Annehmlichkeiten:

  • Sie können sich problemlos von beiden Seiten darauf setzen.
  • Kinder lieben diese Sitzmöbel ebenfalls, weil sie sich einfach hinaufziehen können.
  • Bänke sehen ordentlich aus und lassen sich mit einem Handgriff symmetrisch zum Tisch stellen.
  • Auf einer Bank können die Personen bei Bedarf zusammenrücken, sodass auch Gäste ohne zusätzliche Sitzgelegenheiten mit am Tisch sitzen können.

Eckbänke – zeitlose Raumwunder mit Stil

Eine Eckbank mit zwei rechtwinklig verlaufenden Schenkeln war früher in vielen Esszimmern und Küchen der Dreh- und Angelpunkt. Hier traf sich die Familie zu den Mahlzeiten oder Freunde und Bekannte zu einer Tasse Kaffee. Eine Zeit lang lösten Tische und Stühle diese praktischen Bänke ab.

Heute liegen diese Möbel aus Omas Zeiten wieder voll im Trend. Kein Wunder, denn die Eckbankgruppen

  • haben moderne Designs mit weichen Polstern, zeitgemäßen Formen und frischen Farben,
  • sind wahre Raumwunder und damit die ideale Einrichtung für kleine Esszimmer und Küchen,
  • besitzen zusätzlichen Stauraum unter den Sitzflächen, den Sie mit Körben, Kisten oder Stapelboxen füllen können.

Auf die gegenüberliegende Seite der Eckbank können darüber hinaus ein bis zwei Stühle gestellt werden. So ist mit diesem Bank- und Stuhl-Ensemble die gesamte Familie platzsparend untergebracht.

Auf die gegenüberliegende Seite der Eckbank können darüber hinaus ein bis zwei Stühle gestellt werden. So ist mit diesem Bank- und Stuhl-Ensemble die gesamte Familie platzsparend untergebracht

Raumgestaltung mit der Essgruppe: Wie können Sie den Tisch stellen?

Neben dem Esszimmer passt die Tischgruppe sehr gut in den Essbereich einer Wohnküche. Außerdem lassen sich die Tische und Stühle ausgezeichnet als Küchenmöbel verwenden. Beim Aufstellen haben Sie einige Möglichkeiten:

  • Am schönsten wirkt ein großer Esstisch in der Mitte des Zimmers. Das raumgreifende Möbelstück benötigt viel Platz, um seine Wirkung perfekt entfalten zu können.
  • Haben Sie eine kleine Wohnung, bieten sich clevere Lösungen wie eine Eckbank an, die Winkel und Nischen geschickt ausnutzen und in den Wohnraum integrieren.
  • Nutzen Sie den Tisch lediglich für sich allein oder zu zweit, können Sie ihn an die Wand oder unters Fenster rücken.
  • Eine andere Möglichkeit sind Ausziehtische: Sie sind zusammengeschoben schön kompakt und lassen sich bei Bedarf je nach Modell bis auf das Dreifache Ihrer Länge erweitern.

Ausstattung und Extras für Ihre Essgruppe

Der Esstisch steht, die Stühle sind angeordnet – die neue Essgruppe ist bereit zum Einsatz. Wie wäre es zur Einweihung mit etwas zusätzlicher Deko? Bei POCO können Sie einiges an Zubehör für Ihre Tischgruppe bestellen. Sehr gefragt sind:

  • weiche Sitzkissen in ansprechenden Farben als Polster für Stühle sowie Klemmkissen aus unempfindlichem Kunstleder für die Bänke,
  • Stuhlhussen, feine Stoffbezüge mit edlen Ornamenten zum festlichen Verhüllen von Esszimmerstühlen oder Sesseln,
  • hochwertige Tischdecken und Mittelläufer zur Gestaltung einer eleganten Festtagstafel.

So ausgestattet sind Sie zudem für Feste und Feiertage bestens gerüstet.

Warum sollte ein Teppich unter den Esstisch?

Teppich und Esstisch – passt das zusammen? Immerhin fällt beim Essen ja hin und wieder etwas zu Boden. Doch, ein Teppich unter dem Tisch ist durchaus sinnvoll. Er bringt Wärme in den Raum und sorgt dadurch im Nu für mehr Behaglichkeit. Außerdem kann der weiche Bodenbelag

  • bei offenen Wohnbereichen die Küche klar vom Essbereich und Wohnraum abgrenzen, was gut aussieht und Harmonie in die Wohnung bringt,
  • für attraktive Kontraste sorgen, wenn die übrige Raumgestaltung einheitlich ist und aus ähnlichen Farbtönen besteht,
  • das Ensemble aus Tisch und Stühlen abrunden und ein harmonisches Gesamtbild erzeugen.

Selbstverständlich sollte der Teppich für Ihre Essgruppe pflegeleicht sein. Zu diesem Zweck eignen sich Schlingenteppiche mit kurzem Flor besonders gut. Des Weiteren können Sie Teppiche aus Flachgewebe wie unempfindliches Polypropylen sowie Naturfasern aus Sisal verwenden. Bei diesen Produkten lassen sich Flecken mit wenig Aufwand durch eine milde Seifenlauge und eine weiche Bürste entfernen. Ansonsten reicht regelmäßiges Absaugen völlig aus.

Welche Leuchte sieht am Esstisch gut aus?

1575889739.0897--imageFile.jpg

Um eine gemütliche Stimmung zu erzeugen, sind die richtigen Lichtverhältnisse wichtig. Der Essbereich sollte bei künstlicher Beleuchtung möglichst einladend und natürlich wirken. Das gelingt mit Leuchtmitteln in warmweißen Lichtfarben. Die Farbtemperaturen werden in der Einheit Kelvin angegeben. Achten Sie beim Kauf der Leuchtmittel auf Varianten im Farbbereich 2.700 bis 3.300 Kelvin. Es gilt: Je höher der Wert, desto kühler wirkt die Lichtfarbe. Experimentieren Sie ruhig ein wenig mit verschiedenen Modellen, um die ideale Farbtemperatur herauszufinden.

Bei den Leuchten eignen sich Ausführungen, die den gesamten Essbereich gut ausleuchten. Viele Inneneinrichter bevorzugen zu diesem Zweck Pendelleuchten, die an dünnen Seilen frei von der Decke hängen. Sehr schöne Modelle sind beispielsweise:

  • Pendelleuchten in Form von Balken oder Metallträgern in geradem oder geschwungenem Design,
  • stilvolle LED-Kronleuchter mit blinkendem Behang aus Acrylglas und
  • Leuchten mit einem Schirm aus Glas oder Stoff.

Gut zu wissen: Der ideale Abstand der Pendelleuchte von der Tischoberfläche beträgt etwa 60 bis 70 cm. Dann leuchtet sie den Essbereich blendfrei aus und Sie können die Personen am Tisch gut erkennen. Wenn Sie eine höhenverstellbare Variante wählen, lässt sich der Abstand stufenlos regeln. Sie können den Esstisch zusätzlich zum Arbeiten nutzen, wo helleres Licht von Vorteil ist.

Helligkeit: Wie viel Lumen sind am Esstisch perfekt?

Wie hell die Essgruppe beleuchtet sein soll, ist individuell verschieden. Einige Menschen bevorzugen ein eher gedämpftes Licht zum Essen, während sich andere in einer hellen Umgebung wohlfühlen. 700 Lumen pro Quadratmeter Tischfläche gilt hierbei als angenehmer Mittelwert. Das entspricht ungefähr einer Glühbirne mit 60 Watt. Haben Sie beispielsweise einen Tisch mit zwei Quadratmetern Fläche, benötigen Sie dafür Küchenbeleuchtung mit insgesamt 700 Lumen x 2 = 1400 Lumen.

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.