• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

Sitzhocker & Sitzwürfel



{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
weitere  
weniger  
{{ group.name }}

-

+ mehr Filter
- Filter verbergen


{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}

 Artikel
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Sitzhocker & Sitzwürfel zur Ergänzung Ihrer Einrichtung

1596455666.6295--imageFile.jpg

Sie haben zur Geburtstagsfeier eingeladen und im Wohnzimmer werden allmählich die Sitzplätze knapp. Wie gut, wenn Sie dann Sitzhocker und Sitzwürfel hervorzaubern können, die Sie im Alltag anderweitig nutzen und nun Ihren Gästen als Sitzgelegenheiten anbieten. Sitzhocker sind in zahlreichen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie passen sich wahlweise unauffällig Ihrer Einrichtung an oder stechen als dekorative Hingucker hervor. Viele Modelle bieten in ihrem Inneren Stauraum für eine Fülle von Kleinigkeiten und machen sich so doppelt nützlich. Bei Ihrem Möbeldiscounter POCO finden Sie eine große Auswahl trendiger Sitzhocker & Sitzwürfel für jeden Einrichtungsstil.

Wie lassen sich Sitzhocker & Sitzwürfel verwenden?

Zum günstigen Preis erhalten Sie bei POCO einen nützlichen Hocker, der Ihnen im ganzen Haus wertvolle Dienste leistet und dabei auch noch gut aussieht. Sie können Ihren neuen Sitzhocker zum Beispiel für folgende Zwecke einsetzen:

  • als zusätzliche Sitzgelegenheit für Besucher, wenn der Platz auf Ihrem Sofa nicht ausreicht,
  • zum Hochlegen der Füße, wenn Sie abends alleine oder zu zweit auf der Couch Filme, Serien oder Sportübertragungen verfolgen,
  • als praktischen kleinen Beistelltisch zum Ablegen von Dingen wie der Fernbedienung, dem Smartphone und Ihren Lieblingsknabbereien,
  • zur Aufbewahrung von Kleinkram wie Karten- und Würfelspielen, Kabeln und Ersatzbatterien, Näh- und Flickzeug, Zeitschriften und vielem mehr,
  • als dekorativer Lückenfüller in einer ansonsten leeren Zimmerecke oder an einer langen Wand.

Die kleinen Helfer lassen sich unkompliziert transportieren. So können Sie einen Sitzhocker mit Stauraum in den Sommermonaten auf den überdachten Balkon oder die geschützte Terrasse bringen. Hier verstauen Sie zum Beispiel Ersatzteelichter und -kerzen für den Außenbereich, Batterien für Lichterketten, Feuerzeuge und kleine Gartenhelfer wie eine Schere zum Zurückschneiden der Blumen. Empfängt Ihr Nachwuchs in seinem Jugendzimmer mehr Gäste als Sitzgelegenheiten im Zimmer vorhanden sind, kann er einen Sitzhocker mühelos dazuholen.

Welche verschiedenen Sitzhocker & Sitzwürfel gibt es?

Für ein so schlichtes Möbelstück hat der Hocker eine enorme Designvielfalt entwickelt. Das erleichtert es Ihnen, die Auswahl perfekt auf Ihren Geschmack und Ihre Einrichtung anzupassen. Die beliebtesten Varianten sind:

  • Die schlichte Urform des Hockers besteht aus vier Beinen und einer kleinen Sitzfläche. Sie wird manchmal auch Stapelhocker genannt, weil Sie mehrere Exemplare aufeinanderstapeln können. Er findet seinen Platz als schnelle Sitzgelegenheit in der Küche, im Außenbereich oder als Badhocker im Badezimmer.
  • Der gepolsterte Sitzhocker mit langen oder kurzen Beinen ist eine Edelvariante, die sich dekorativ ins Wohnzimmer, Schlafzimmer oder an einem anderen Ort einfügt. Der weiche gepolsterte Sitz lädt zum längeren Verweilen ein. Möchten Sie ihn als Fußstütze am Sofa nutzen, stimmen Sie ihn farblich und stilistisch auf Ihre Wohnzimmermöbel ab.
  • Der Klapphocker besteht aus einem Metall- oder Holzgestell und einem Stück Stoff oder Leder, das beim Ausklappen eine straffe Sitzfläche bietet. Er lässt sich einfach verstauen, wenn Sie ihn nicht benötigen oder im Wohnzimmer Platz brauchen. Da er sich gut transportieren lässt, können Sie ihn zum Camping, zum Zelten oder für das Picknick im Park mitnehmen.
  • Der Barhocker ist eine Sonderform mit besonders langen Beinen. Ursprünglich war der erhöhte Sitz dafür gedacht, bequem am Tresen einer Bar oder Kneipe zu sitzen. Heute findet er im privaten Bereich vor allem in der Küche Verwendung. Er ist mit oder ohne Lehne erhältlich.
  • Der Sitzwürfel ist ein Sitzhocker ohne Beine. Seine attraktive Form macht ihn zum Schmuckstück in Ihrem Wohnzimmer. Für Kinder ist er ein tolles Element beim Bauen von Höhlen und anderen Verstecken im Kinderzimmer und dient kleinen Besuchern als Sitzgelegenheit.
  • Ein rechteckiger Hocker ist eigentlich eine Sitzbank ohne Lehne. Sie können mit ihm eine leere Zimmerecke dekorativ füllen und ihn vor das Sofa stellen. Aufgrund seiner Länge bildet er mit dem Sofa eine tolle durchgängige Liegefläche für den gemütlichen Filmabend. Kommt Besuch, finden gleich zwei Personen darauf Platz.

Kreative Designer haben sich immer wieder neue ungewöhnliche Gestaltungsformen einfallen lassen. Aus dem Hocker selbst werden dann zum Beispiel Körper und Beine eines Tiers, die sich mit einem Tierkopf auf der einen Seite und einem Schwanz auf der anderen Seite präsentieren. Stellen Sie sich einen stolzen Löwen, einen gemütlichen Elefanten oder einen putzigen Hund ins Wohnzimmer.

Wunderbar nostalgisch wirkt ein Hocker aus Leder und Canvas-Gewebe im Stil der Turnpferde, die oft noch in Sporthallen zu finden sind. Auf dieser Miniaturversion dürfen Sie ganz gemütlich Platz nehmen und müssen keine Bocksprünge absolvieren: ein toller Hingucker zum Beispiel für eine Einrichtung im Boho-Stil oder im Vintage-Look.

1596456272.8528--imageFile.jpg1596456282.3779--imageFile.jpg1596456306.8701--imageFile.jpg

Welches Material kommt für Sitzhocker & Sitzwürfel infrage?

Ein wichtiger Werkstoff bei der Herstellung von Hockern ist Holz. Meist handelt es sich dabei um MDF-Platten (mitteldichte Holzfaserplatten), die zu einem runden oder eckigen Korpus geformt und mit einem anderen Material bezogen werden. Viele Modelle verfügen über schlanke oder fein gedrechselte Holzbeine.

In einigen Fällen kann das Gestell auch aus Metall bestehen. Stapelhocker glänzen im wahrsten Sinne des Wortes mit robusten verchromten Metallbeinen. Dunkle Metallbeine verleihen so manchem Designerstück einen ganz besonderen Charme.

Beim Bezug haben Sie die Wahl unter mehreren Materialien:

  • Polster aus belastbaren Kunstfasern wie Polyester sind in unzähligen Farben und Mustern erhältlich. Der weiche Stoff strömt Behaglichkeit aus und lädt zum längeren Verweilen ein. Besonders komfortabel sind dick gepolsterte, gesteppte Oberflächen.
  • Echtes Leder ist unschlagbar langlebig und besitzt eine edle Ausstrahlung. Es ist relativ pflegeintensiv. Behandeln Sie es ein- bis zweimal im Jahr mit spezieller feuchtigkeitsspendender Lederpflege. So verhindern Sie, dass es spröde und rissig wird.
  • Kunstleder benötigt keine zusätzliche Pflege und steht dem Original in der Optik in nichts nach. Weiße oder schwarze Sitzhocker & Sitzwürfel aus Kunstleder passen gut zu einer modernen geradlinigen Einrichtung in diesen Farben.
  • PVC (Polyvinylchlorid) ist ein abwaschbarer robuster Kunststoff, der vor allem für Stauraumhocker in Würfelform verwendet wird. Setzen Sie diese Sitzwürfel zum Beispiel im Kinderzimmer ein, wo häufiger gekleckert wird, oder im Außenbereich, wo sie den einen oder anderen Regentropfen gut wegstecken.

Ein Tipp: Sie können schlichte Sitzwürfel oder Sitztruhen im Nu in gemütliche Sitzgelegenheiten verwandeln, indem Sie zusätzliche Sitzpolster darauflegen. Stellen Sie sie möglichst nahe an die Wand, damit sich Gäste auch einmal zurücklehnen können.

Wie setze ich Sitzhocker & Sitzwürfel effektiv ein?

Klar, so ein Hocker ist ein praktischer Allrounder. Wenn Sie ihn bei Ihrem Einrichtungsdiscounter POCO kaufen, ist er darüber hinaus ein günstiges Schnäppchen für Ihren Haushalt. Doch wie setzen Sie ihn in Ihren Zimmern richtig in Szene und welche Variante ist wann die beste Wahl? Im Folgenden erhalten Sie einige nützliche Tipps.

Wohnzimmer

Im Wohnzimmer finden Sie immer einen Platz für Ihren Neuzugang. Besonders beliebt sind Fußhocker, die Sie vor Ihren Sessel oder das Sofa stellen, damit Sie die Füße hochlegen können. Kuscheln Sie am liebsten zu zweit auf der Couch, wählen Sie einen länglichen Hocker für zwei Paar Füße. Kommt Besuch, wird er zur gemütlichen Sitzbank für zwei Gäste. Modelle, die über einen Meter lang sind, bieten außerdem enorm viel Stauraum. Bringen Sie hier zum Beispiel Ihre Decken unter, wenn Sie sie tagsüber und im Sommer nicht benötigen. Fußhocker sollten optisch zu Ihren vorhandenen Sitzmöbeln passen. Haben Sie sich gerade einen herrlich bequemen Ohrensessel in Schwarz-Grau gegönnt, stellen Sie einen Hocker in Grau oder Schwarz dazu.

1596457774.48--imageFile.jpg

Kleine Hocker sind tolle Deko-Objekte im Wohnzimmer. Platzieren Sie einen bunt gemusterten Hingucker in eine Ecke oder füllen Sie damit eine größere Lücke an der Wand. Einen Sitzhocker mit flacher ungepolsterter Oberfläche können Sie sich als Beistelltisch ans Sofa ziehen, wenn Sie einen langen Fernsehabend planen. Einen dekorativen einfarbigen Sitzwürfel in der Zimmerecke, den Sie nur sehr selten als Sitzgelegenheit benötigen, krönen Sie mit einer Zimmerpflanze oder einer Vase, in die Sie Kunstpflanzen stellen. Diese haben den Vorteil, dass es garantiert keine Flecken durch verschüttetes Wasser beim Blumengießen gibt. Obendrein können Sie nach Herzenslust saisonal umdekorieren und frische Frühlingsblumen gegen Herbstzweige und stimmungsvolle Weihnachtsdekoration austauschen.

Schlafzimmer

In vielen Schlafzimmern fehlt es an einer Sitzgelegenheit neben dem Bett. Hier erweist sich ein platzsparender Sitzhocker als besonders praktisch. Idealerweise kombinieren Sie ihn mit einem farblich passenden Schminktisch, an dem Sie sich zurechtmachen. Stellen Sie alternativ einen kleinen Hocker dekorativ ans Fenster oder eine Sitzbank vor das Fußende des Bettes. Setzen Sie sich darauf, wenn Sie eine Strumpfhose oder Strümpfe anziehen oder Schmuck anlegen. Nutzen Sie ihn zur Ablage Ihrer Kleidung und den Stauraum im Inneren für diverse Accessoires wie Halstücher, Schals und Sonnenbrillen. Natürlich sollte der Sitzhocker zum Einrichtungsstil passen. Wie wäre es mit einem Modell in romantischem Altrosa für ein Schlafzimmer im Landhausstil oder einem schwarzen Sitzwürfel aus Leder für eine moderne Einrichtung mit schwarzen Hochglanzmöbeln?

Kinder- und Jugendzimmer

Kinder mögen es bunt und verspielt. Ein Hocker in Form eines Tieres wird gerne als Reittier genutzt und bietet in seinem Inneren Stauraum für Spielzeug. Gruppieren Sie des Weiteren zwei bis drei Sitzwürfel als einfache Sitzgelegenheiten um einen kindgerecht niedrigen Tisch und nutzen Sie den Stauraum für Spielzeug wie Lego und Playmobil. Bei Jugendlichen darf es gerne etwas cooler sein. Wie wäre es mit Sitzwürfeln im Camouflage-Army-Look oder mit Motiven großer Weltstädte?

Küche

1596458267.8456--imageFile.jpg

Die Küche ist vielleicht nicht der erste Ort, an den Sie bei einem Sitzhocker denken. Hier sind eher hohe Barhocker gefragt, die Sie an einem Tresen aufstellen. Doch längst nicht alle Küchen besitzen eine solch moderne Theke. In der normalen Küche können Sie eine Sitztruhe oder einen einzelnen Sitzhocker in der Nähe des Küchentischs aufstellen. Sind einmal ein oder zwei zusätzliche Esser zu Gast, rücken Sie die Sitzgelegenheiten an den Tisch. Bei aufwendigen Küchenarbeiten wie dem Schälen einer größeren Menge Kartoffeln nutzen Sie ihn als Fußhocker zum entspannten Sitzen.

Flur/Garderobe

1596458504.1006--imageFile.jpg

Wie im Schlafzimmer wird auch im Flur oft nicht an eine Sitzgelegenheit gedacht. Dabei ist sie in der Garderobe besonders wichtig, denn hier möchten Sie sich gerne hinsetzen, wenn Sie Schuhe an- und ausziehen. Kommen Sie vom Einkaufen, können Sie Einkaufstaschen oder andere sperrige Dinge auf dem bereitstehenden Hocker kurz zwischenlagern. Auch für das Warten auf den Partner oder den Paketboten ist ein Sitzmöbel hier praktisch. Je nach Größe Ihres Flurs können Sie einen dekorativen rechteckigen Hocker mit weichem Sitzpolster aufstellen, ein kleines säulenförmiges Modell oder Gäste mit einem originellen Tier willkommen heißen.

Balkon und Terrasse

Der Platz im Außenbereich ist oft begrenzt. Vor allem auf dem Balkon der Stadtwohnung haben Sie häufig gar keine Möglichkeit, eine größere Sitzgruppe mit Gartentisch und Gartenstühlen aufzustellen. Auch hier kommen Sitzhocker zu ihrem Recht. Arrangieren Sie mehrere Sitzwürfel um einen niedrigen Tisch, an dem Sie an langen Sommerabenden mit Ihren Freunden bei Cocktails und Bier zusammensitzen. Möchten Sie an einem sonnigen Tag Raum für Ihre Sonnenliege schaffen, stapeln Sie die Sitzwürfel einfach aufeinander. Denken Sie nur daran, dass gepolsterte Sitzhocker & Sitzwürfel keinen längeren Regenguss vertragen. Stehen sie nicht geschützt unter einem Dach, decken Sie sie bei schlechtem Wetter mit einer Plane ab. Ein Tipp: Mindestens einer der Sitzhocker sollte Stauraum bieten. Zaubern Sie in geselliger Runde Servietten, Ersatzkerzen oder eine Tüte Chips hervor, ohne hineingehen zu müssen.

Sitzhocker & Sitzwürfel online bei POCO kaufen

Bei Ihrem Einrichtungsdiscounter finden Sie eine vielfältige Auswahl an Hockern zu attraktiven Preisen. Lesen Sie sich stets die Produktbeschreibung sorgfältig durch und stimmen Sie die Maße Ihres Wunschmodells auf den vorhandenen Platz in Ihrem Zimmer ab. Soll es als Fußhocker dienen, muss es etwa die gleiche Höhe wie Ihr Sessel oder Ihre Couch haben, damit Ihre Beine komfortabel ruhen. Verleihen Sie Ihrer Einrichtung zusätzlichen Pfiff mit wirkungsvollen Designs und leuchtenden Farben oder wählen Sie dezent-vornehme Zurückhaltung. Für jeden Geschmack gibt es bei POCO passende Sitzhocker & Sitzwürfel. Machen Sie sich gleich online auf die Suche nach Ihrem Lieblingsstück!

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite