• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

Badregale



{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}
weitere  
weniger  
{{ group.name }}

-

+ mehr Filter
- Filter verbergen


{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}

 Artikel
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Ein Badregal für alle Fälle: So wird Ihr Badezimmer zur Wohlfühloase

Das Bad hat sich längst von der funktionalen Nasszelle zu einem Wohnraum gewandelt. Sie verbringen dort täglich eine gewisse Zeit für die Körperpflege, entspannen in der Wanne oder gönnen sich eine erfrischende Dusche. Die Umgebung spielt für den Erholungsmoment eine große Rolle. Deshalb rücken Badmöbel immer mehr in den Fokus. Ein Badregal zählt zu den vielseitigsten und praktischsten Einrichtungslösungen für alle Bäder. In überschaubar großen Räumen macht es sich klein, steht dezent in einer Ecke oder hängt an der Wand. In Bädern, die mit Wanne, Dusche und Doppelwaschbecken viel Platz bieten, können Sie hervorragend ein Badregal als Teil eines Sets oder eine Variante mit vielen Böden und Fächern unterbringen.
 

Im Bad bekommen die Möbel den einen oder anderen Wasserspritzer ab. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl des Badregals auf das Material zu achten: Es kann nicht einfach irgendein Regal, das Ihnen optisch gefällt, im Bad stehen. Die Oberfläche sollte wasserabweisend sein oder Feuchtigkeit gut aufnehmen und wieder abgeben. Nicht zu vergessen ist die Funktionalität ebenfalls ein bestimmendes Kriterium: Gibt es nur offene Fächer für den einfachen und schnellen Zugriff oder zusätzliche Schubladen und Schranktüren? Wie hoch sollte das Badregal sein? Welche Farbe und welchen Stil bevorzugen Sie?
Antworten auf alle diese Fragen und viele Inspirationen für Ihre Badgestaltung erhalten Sie hier bei Ihrem Möbeldiscounter POCO. Erfahren Sie jetzt mehr über die verschiedenen Badregale, welche davon zu Ihrem Einrichtungsstil passen und welche Aspekte Sie im Auge haben sollten, wenn Sie Ihr Badregal online kaufen.

Badregale: Entdecken Sie die Vielfalt

1580207320.7912--imageFile.jpg

Badregale sind funktional und nützlich, zugleich prägen sie die Atmosphäre in Ihrem Bad. Die praktischen Möbel sind in zahlreichen Varianten erhältlich, dazu zählen:

  • offene Standregale,
  • Standregale mit Türen und/oder Schubladen,
  • Wand-/Hängeregale,
  • Rollregale und -wagen,
  • Regale mit integrierten Handtuch- oder WC-Rollenhaltern,
  • (Hänge-)Ablagen für Badewanne und Dusche.

Welches Regal optimal in Ihr Bad passt, entscheiden verschiedene Faktoren. Die Raumgröße spielt ebenso eine Rolle wie Ihre Gewohnheiten. Benötigen Sie einige Accessoires an verschiedenen Orten im Bad, zum Beispiel an der Dusche und am Waschbecken, und möchten diese einfach gesammelt transportieren – zum Beispiel in einem Rollregal? Wollen Sie die Bodenfläche für andere Möbel nutzen oder ist ohnehin nur Platz für die notwendigen Sanitärobjekte? Außerdem spielen Ihre Designvorlieben eine Rolle. Manche mögen offene Flächen, andere lieben Ordnung und setzen auf geschlossene Badregale oder auf schöne Körbe und Boxen in offenen Fächern. In kleinen Bädern sparen Regale mit Zusatzfunktionen wie Handtuchhaltern Platz.

Offene Regale: alles auf einen Blick

Badregale mit offenen Fächern sind die Klassiker für viele Einsatzzwecke. Sie bringen Ihre Handtücher darin unter, Körbe und Schatullen für Kosmetik oder Schmuck sowie die eine oder andere hübsche Deko. Kerzen oder Windlichter lockern den Gesamteindruck im offenen Badregal geschmackvoll auf.
Tipp: Verwenden Sie Handtücher in einer einheitlichen Farbe. Das ergibt einen stimmigen, aufgeräumten Look.
In großen Bädern stellen Sie mehrere offene Regale nebeneinander und erhalten so jede Menge Stauraum. Sie bringen in einem zum Beispiel all Ihre Handtücher, im anderen Kosmetik, im dritten Duschgel und Badeschaum unter. Damit sorgen Sie auf einfache Weise für Ordnung und finden sämtliche Badartikel sofort wieder.
Offene Regale werden in kleinen Bädern ebenso gern gesehen. Hier kommen hohe Varianten besonders gern zum Einsatz. Sie gewinnen eine Menge Platz für die Aufbewahrung und benötigen nur wenig Stellfläche.

Badregale mit Türen und Schubladen

Tür zu und Ordnung: Verfügt Ihr Badregal über Schubfächer und Türen, fällt es leicht, ein aufgeräumtes Gesamtbild zu erzielen. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: Die Badutensilien stauben nicht ein und Sie sparen sich aufwendige Putzaktionen.
In Schubladen bringen Sie außerdem kleine Dinge wie Haargummis, Bürsten, Kämme, Rasierklingen, Seifenvorräte unter, sodass diese nicht mehr offen herumliegen. Die Suche danach hat folglich ebenfalls ein Ende.
Türen können aus Glas, bevorzugt Milchglas, Kunststoff oder aus dem Material des Regals bestehen. Sie bringen auf diese Weise nicht zuletzt Abwechslung in die Optik des Regals. Milchglaseinsätze sorgen für ein schickes Aussehen. Schubladen ziehen mit besonderen Griffen die Aufmerksamkeit auf sich. Mögen Sie es dezent, entscheiden Sie sich für Elemente in der Korpusfarbe.

Flexible Rollregale

Rollregale kommen bevorzugt in großen Bädern zum Einsatz, beispielsweise für Beauty- oder Haar-Accessoires, die Sie mal vor der Badewanne, mal vor dem Waschbecken benötigen. Sie schieben das Gestell mitsamt den benötigten Utensilien einfach an den gewünschten Platz. In kleinen Räumen spielen die Rollregale ihre Vorteile ebenfalls aus. Sie erweisen sich als besonders nützlich, wenn nur vor Wasseranschlüssen oder Stromquellen die Möglichkeit besteht, ein Regal zu verwenden. Werden diese Anschlüsse benötigt, bewegen Sie das Regal von der Wand weg und haben vollen Zugriff.
Ein Rollregal ist nicht zuletzt eine günstige Alternative, die Sie auch in weiteren Räumen vielseitig nutzen können. Es eignet sich unter anderem für die Küche oder Sie verwenden es auf dem Balkon oder der Terrasse als Ablage für Getränke und Snacks.

Wand- und Hängeregale für kleine Räume

Wandregale lassen den Boden frei und sind platzsparende Alleskönner auf engen Flächen. Für mehr Bewegungsfreiheit setzen Sie auf extra schmale und hohe Ausführungen und nutzen den Raum nach oben aus. So lassen sich die Regale etwa über der Toilette oder der Tür platzieren. Ob Sie sich für offene Bad-Wandregale oder geschlossene Modelle entscheiden, ist eine Frage Ihres Ordnungssinns. Mit einem geschlossenen Regal entsteht automatisch ein aufgeräumtes Bild. Ein offenes Möbel dient als zusätzliche Präsentationsfläche für Deko oder Kerzen.
Ähnlich platzsparend sind Überbauregale. Sie sind meist mit Teleskoprohren ausgestattet, um sie zwischen Wand und Decke zu klemmen. Je nach Breite befestigen Sie sie über der Waschmaschine, dem Trockner, dem Waschbecken oder der Toilette.

Ablagen und Eckregale als platzsparende Alternative

Im Minibad oder als zusätzliche Ablage für täglich benutzte Körperpflegemittel bieten sich Eck- und Hängeablagen an. Sie bringen diese an der Armatur oder der Duschstange an, stellen Sie in die Ecken des Badewannenrands und haben so Duschgel, Shampoo sowie Schwämme sofort griffbereit. Praktischerweise befestigen Sie sie entweder mit Haken, Saugnäpfen oder wasserfestem Kleber. Sie brauchen dann nicht in die Fliesen zu bohren.

1580210400.219--imageFile.jpg

Wasserfest, stylish und robust: Aus welchen Materialien bestehen Badregale?

Im Badezimmer geht immer mal ein Wasserspritzer daneben und die Luftfeuchtigkeit ist oft hoch. Badregale halten das aus, denn sie bestehen aus pflegeleichten und feuchtigkeitsresistenten Materialien. Zu diesen zählen vor allem:

  • Echtholz,
  • Holzwerkstoffe mit Beschichtung,
  • Kunststoff,
  • Glas und
  • Metall.

Neben den funktionalen Eigenschaften spielt bei der Materialauswahl Ihr Geschmack eine wichtige Rolle. Ob Sie zu natürlichem Holz, trendigem Kunststoff oder edlem Glas greifen, beeinflusst die Raumwirkung erheblich. Schließlich sollte das Badregal mit weiteren Möbeln oder Accessoires im Badezimmer harmonieren. Mögen Sie maritime Deko wie Windlichter mit Sand und Muscheln, ist helles oder weißes Holz eine sehr schöne Wahl. Lieben Sie es kühl und modern, setzt ein Glasregal coole Akzente.

Holz: atmungsaktiv und natürlich

Holz ist ein Universalmaterial für Ihre Badregale. Es kommt naturbelassen, lackiert oder lasiert zum Einsatz und hat in allen Varianten viele Vorteile:

  • Es ist von Natur aus atmungsaktiv.
  • Es gibt Feuchtigkeit kontrolliert wieder ab und
  • überzeugt mit einer langen Lebensdauer.

Unbehandeltes Holz erhält mit der Zeit eine schöne Patina. Sie können es auch bereits im Used-Look bekommen, dann passt es wunderbar in Bäder im Landhausstil: zu einem Duschvorhang mit Blümchenmuster, zu Badteppichen in zarten Farben und zu Accessoires aus Holz, Rattan und Korb.
Eine Lasur kann transparent sein oder getönt und der Oberfläche einen Hauch Farbe verleihen. Die typische Maserung bleibt erhalten. Eine Lackierung verdeckt sie und eröffnet somit zahllose Möglichkeiten, das Badregal aus Holz zu gestalten: in Weiß-Blau für einen mediterranen Look, in Grau für eine stylishe Note, in Pink, Rot oder Blau als Farbtupfer in einer zurückhaltenden Einrichtung.

Holzwerkstoffe und Kunststoff: Designs nach Wunsch

Holzwerkstoffe präsentieren sich ebenso vielfältig. Sie werden aus den Holzspänen in Verbindung mit Klebstoffen hergestellt und sind eine günstige Alternative zu Echtholz. Beschichtet mit Kunststoffen oder Melamin weist die Oberfläche Wasser ab und Sie reinigen sie einfach mit einem weichen Tuch. Die Beschichtungen erhalten Sie in vielen Farben, Texturen und Mustern. Im Trend sind zurzeit vor allem Betonoptiken, Schiefer- und Used-Looks.
Leicht und flexibel zeigen sich Badregale aus Kunststoff. Sie sind besonders als Hängelösung für die Duschkabine gefragt, zudem in Form von Rollcontainern oder offenen Rollregalen. Mit einer chromfarbigen Beschichtung erhalten die Elemente ein edles Design. Wenn Sie sich für eine Variante in einer kräftigen Farbe entscheiden, bringen Sie Schwung in Ihre Badgestaltung.

Badregale aus Glas: die elegante Alternative

Glas und Glaseinsätze verleihen Ihrem Badezimmer einen edlen Touch. Sie sind außerdem unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und lassen sich leicht reinigen. Tipp: Verwenden Sie einen Reiniger mit Nanopartikeln. Er verhindert, dass sich Kalk und Wasserspritzer auf der Oberfläche abzeichnen, und Sie brauchen nicht so häufig zu putzen.
Insbesondere in kleinen Bädern kommt Glas groß heraus. Die transparente Optik verschafft dem Raum Luft und lässt ihn großzügiger wirken. Zu weißen Badregalen passen Vorleger in den Farben Weiß oder Hellblau sehr gut. Sie verstärken den Eindruck von Weite.

 

Metall für einen coolen Look

1580211055.4437--imageFile.jpg

Metalle wie Aluminium und Edelstahl eignen sich hervorragend für innenliegende Bäder. Mit einer Beschichtung sind sie rostfrei und stehen für einen modernen, industriell angehauchten Look. Die silber- und chromfarbigen Oberflächen reflektieren das Licht und sorgen für ein wenig mehr Helligkeit in Bädern ohne Fenster. Meist sind Metallregale sehr filigran, sodass sie sich in kleine Räume hervorragend einfügen.

Ordnung halten und behalten: Das gehört ins Badregal

Wenn Ihnen ausreichend Platz zur Verfügung steht, bewahren Sie in Ihrem Badregal alles auf, was Sie für die Körperpflege und perfekte Wellness-Momente benötigen:

  • Handtücher und Waschlappen,
  • Vorräte an Seifen, Duschgelen, Badeschaum,
  • Kosmetik und Körperpflege,
  • Haar-Accessoires,
  • Rasierschaum und -klingen.

Auch Wäsche und Socken passen in so manches Badregal hinein. Diese Dinge griffbereit zu haben, spart Ihnen morgens Zeit.
In kompakten Badregalen kommen aber oftmals nur die wichtigsten Dinge unter. Insbesondere in offenen Regalen ist es nicht immer leicht, Ordnung zu halten: Hier helfen Ihnen Kisten, Körbe und Truhen. Beschriften Sie die Boxen oder kleben Sie ein Foto vom Inhalt an die Front. So finden Sie sofort, was Sie suchen. Morgens erweist sich das als großer Zeitvorteil. Kleinere Kosmetikartikel wie Lippenstifte und Lidschatten bewahren Sie in einer Schale neben dem Spiegel auf. Nutzen Sie diesen Ort nur für Kosmetika, die Sie täglich benutzen und überladen Sie die Schale nicht. So werden Ihre Make-up-Utensilien zum kleinen Deko-Element.
Stellen Sie in offenen Regalen nur wenige Utensilien auf eine Ebene. So wirkt das Regal schön luftig und immer aufgeräumt. Gruppieren Sie ähnliche Produkte wie alle Bodylotions oder alle Duschgele für eine harmonische Optik. Es wirkt ebenfalls sehr gepflegt, sie in separaten Körbchen aufzubewahren.

Welches Zubehör macht mehr aus Ihrem Badregal?

Ein Badregal ist mehr als nur eine Ablage. Mit einigen cleveren Zubehörteilen erweitern Sie den Funktionsumfang. Nutzen Sie zum Beispiel Haken, um Ihren Föhn oder das Glätteisen griffbereit aufzubewahren. Bei offenen Regalen hängen sie die Haken an die Streben, bei Varianten mit Seitenwänden verwenden Sie Klebe- oder Saugnapfhaken.
Eine Regalbeleuchtung ist gleich in zweifacher Hinsicht vorteilhaft: Sie bringt mehr Licht in dunkle Bäder und setzt die Produkte im Regal in Szene. So leuchten Sie schöne Parfumflaschen gezielt aus oder lenken den Blick auf Fotos oder Urlaubssouvenirs wie Muscheln oder Steine. Klemmleuchten sind eine günstige und flexible Beleuchtungsmöglichkeit. LED-Bänder erzielen tolle farbige Effekte und werden einfach aufgeklebt.

Badregale günstig online bei POCO kaufen

Badregale für alle Budgets und Einrichtungsvorlieben entdecken Sie in Ihrem Einrichtungsdiscounter: Stöbern Sie in einer vielfältigen Auswahl von Hängeregalen für die Dusche bis zum Badezimmerset mit Regalen, Schränken und Ablagen. Dank der kleinen Preise können Sie auch gleich passende Badtextilien wie Duschvorleger, Badezimmerteppiche und Handtücher bestellen. Finden Sie jetzt Ihr neues Badregal im Onlineshop bei POCO!

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.