• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-




POCO Einrichtungsmärkte
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-



Schuhkipper

{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{ record.Produktname }} bei poco.de
{{ #record.Direktlieferung }} nur online {{ /record.Direktlieferung }}

{{ record.Produktname }}

{{ #record.hasRating }} {{{ record.rating }}}  ({{ record.AnzahlProduktbewertungen }}) {{ /record.hasRating }}
{{ #record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ #record.StreichpreisIllustrationUVP }} UVP {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationUVP }} {{ #record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ record.OriginalPricePercentSavedText }}
{{ /record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ #record.StreichpreisIllustrationWOW }} Preisauszeichnung WOW-Preis
{{ /record.StreichpreisIllustrationWOW }} {{ #record.Preisprefix }} {{ record.Preisprefix }}  {{ /record.Preisprefix }} {{ record.Preis }} €

{{ #record.Grundmengenpreis }} {{ record.Grundmengeneinheit }} = {{ record.Grundmengenpreis }} € {{ /record.Grundmengenpreis }}
{{ #record.Energieeffizienzklasse }} {{{ text }}} {{ /record.Energieeffizienzklasse }} {{ #record.anyAvailability }}
{{ #record.kaufbar }} {{ /record.kaufbar }} {{ #record.inMarket }}   {{ /record.inMarket }} {{ #record.reserveable }} {{ /record.reserveable }}
{{ /record.anyAvailability }}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Schuhkipper: Schuhe auf kleinstem Raum aufbewahren

Der Eingangsbereich ist das Erste, was Ihre Gäste zu sehen bekommen. Leider neigen vor allem Flure und Dielen dazu, das Chaos magisch anzuziehen. Vor allem Schuhe entwickeln gern ein Eigenleben und blockieren im Extremfall den Durchgang. Damit es gar nicht erst so weit kommt und niemand über Ihre Schuhkollektion stolpert, muss ein Schuhschrank her! Aber welcher?

Schuhkipper stellen eine ebenso praktische wie zeitgemäße Lösung dar. Bei POCO erwartet Sie ein vielfältiges Sortiment – vom Metallschuhkipper in neutralem Weiß bis hin zum Modell mit wohnlichem Holzdekor. Und das Beste: Als großer Einrichtungsdiscounter bieten wir Ihnen außergewöhnlich günstige Preise. Was Sie rund um den Kauf eines Schuhkippers wissen müssen, lesen Sie hier.

1567157828.4984--imageFile.jpg

Was ist ein Schuhkipper?

In normalen Schuhkommoden und Schuhregalen stehen die Schuhe waagerecht auf den einzelnen Fachböden. Anders verhält es sich bei einem Schuhkipper: Dieser verfügt über mehrere Klappen, hinter denen sich die Fächer für die Schuhe verbergen. Im geschlossenen Zustand stehen diese senkrecht. Um an den Inhalt zu gelangen, lassen sich die Klappen nach vorn herauskippen. So erklärt sich der Name dieses nützlichen Möbels.

1567157908.6504--imageFile.jpg

Welche Vorteile hat ein Schuhkipper?

Die Konstruktion der Schuhkipper bringt einen Vorteil mit sich, der vor allem in kleinen Räumen zum Tragen kommt: Sie besitzen eine deutlich geringere Tiefe als normale Schuhschränke. Bei Schuhkippern mit einer Schuhreihe hinter jeder Klappe beträgt sie teilweise nur 15 Zentimeter, bei doppelreihigen Exemplaren um die 25 Zentimeter. Im Gegensatz dazu besitzen normale Schuhregale eine Tiefe zwischen 30 und 35 Zentimetern. Dieser Unterschied erscheint auf den ersten Blick nicht allzu groß. Aber in schmalen und kleinen Fluren kommt es oft auf jeden Zentimeter Durchgangsbreite an. Diese entscheiden darüber, ob Sie sich komfortabel bewegen können. Darüber hinaus ist weniger Freifläche vor dem Möbel notwendig: Denn die einzelnen Klappen öffnen sich maximal bis zu einem Winkel von 45 Grad – und nicht bis zu 90 Grad wie normale Türen. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt von Schuhkippern: Sie bieten einen guten Einblick in die unteren Fächer, ohne dass Sie sich hinunterbeugen oder hinknien müssen. Denn ihr Inhalt neigt sich Ihnen komfortabel entgegen, wenn Sie die einzelnen Klappen öffnen, und Sie haben freie „Aufsicht“. So ist es kein Wunder, dass Schuhkipper heute eine ernsthafte Konkurrenz für herkömmliche Schuhregale und -kommoden darstellen.

Für welche Schuhe eignet sich ein Schuhkipper?

Grundsätzlich können Sie die unterschiedlichsten Schuhe in einem Schuhkipper unterbringen, von edlen Lederschuhen bis hin zu Sneakern. Allerdings kommt es auf die Höhe an: In vielen Modellen lassen sich High-Top-Sneaker und mittelhohe Pumps gerade noch aufbewahren, für hohe Schuhe wie High Heels und Stiefel reicht der verfügbare Platz aber oft nicht aus. Einzelne zu hohe Schuhpaare lassen sich unter Umständen verstauen, indem Sie sie auf die Seite liegen. Falls Sie jedoch viele Stiefel und Pumps mit hohen Absätzen unterbringen möchten, ist eine (zusätzliche) normale Schuhkommode sinnvoll.

Welcher Schuhkipper ist der richtige für mich?

Das Grundprinzip ist bei allen Modellen gleich. Jedoch gibt es bei Schuhkippern unterschiedliche Bauformen, Größen und Designs. Im Folgenden finden Sie Tipps und Anregungen, mit deren Hilfe Sie die perfekte Variante finden.

Schuhkipper für den Boden und für die Wand

Auf den ersten Blick sehen sich alle Modelle erstaunlich ähnlich. Auf den zweiten Blick offenbart sich ein wesentlicher Unterschied: Es gibt Varianten zum Stellen und solche, die an der Wand hängen.

Standschuhkipper – oder „normale“ Schuhkipper – verfügen am unteren Ende über einen kleinen Sockel. Sie sind dazu gedacht, sie wie einen Schrank direkt auf dem Boden zu positionieren. Standschuhkipper lassen sich einfach aufstellen und nutzen die Höhe der Wand optimal aus. Hierbei ist aufgrund der geringen Tiefe eine zusätzliche Wandbefestigung erforderlich, um eine ausreichende Standsicherheit zu gewährleisten. Vor allem, da sich der Schwerpunkt des Möbels nach vorne verschiebt, wenn Sie die Fächer öffnen.

Wandschuhkipper besitzen keinen Sockel und lassen sich frei an der Wand platzieren. Damit bleibt die Bodenfläche frei. Diese lässt sich anderweitig verwenden – zum Beispiel, um noch feuchte Schuhe abzustellen. Zudem wirken kleine Räume größer, wenn mehr vom Boden zu sehen ist. Zu guter Letzt müssen Sie beim Staubsaugen oder Kehren keine Rücksicht auf einen Schranksockel nehmen, was die Arbeit vereinfacht.

Wie groß sollte der Schuhkipper sein?

Schätzen ist gut, Rechnen ist besser: Bevor Sie einen Schuhkipper bestellen, zählen Sie am besten Ihre Schuhpaare durch. So haben sich einen festen Anhaltspunkt für die Mindestgröße. Die Artikelbeschreibungen geben darüber Aufschluss, für wie viele Paar Schuhe die einzelnen Modelle geeignet sind. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, den Schuhschrank gleich eine Nummer größer zu wählen. So bleibt Spielraum für zukünftige Neuanschaffungen.

Sie haben ein bestimmtes Modell ins Auge gefasst? Nehmen Sie zur Sicherheit Maß, ob am zukünftigen Standort genügend Platz ist. Neben der reinen Wandfläche spielen dort unter Umständen aufschlagende Türen eine Rolle. Allerdings ist dieser Faktor zum Glück weniger bedeutsam als bei Schränken im Normalformat. In vielen Fällen lässt sich aufgrund der geringen Tiefe ein Schuhkipper auch hinter einer Tür aufstellen.

Kombinationen aus mehreren Schuhkippern

Bietet Ihnen ein einzelner Schuhkipper keinen ausreichenden Stauraum, bietet es sich an, mehrere Schränke zu verwenden. Hierfür sind in erster Linie Modelle geeignet, die eine gerade Form ohne überstehende Details wie etwa Zierleisten aufweisen. Ebenfalls interessant: Durch die Kombination mehrerer Elemente ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten der Raumgestaltung:

  • Eine naheliegende Variante besteht darin, mehrere Standschuhkipper in einer Reihe nebeneinander aufzustellen.
  • Ausgesprochen vielfältig sind die Möglichkeiten bei kleinen Wandschuhkippern. Sie lassen sich in beliebigen Rastern anordnen: Eine kompakte 2x2-Anordnung ist ebenso umsetzbar wie ein größeres 4x2-Raster. Selbstverständlich sind einfache Reihen ebenfalls möglich.
  • Auch denkbar sind übereinander angeordnete Wandschuhkipper, zwischen denen eine kleine Lücke bleibt. Die Oberseite des unteren Elements dient in diesem Fall als praktische offene Ablage. Dort haben Dinge wie Autoschlüssel oder Sonnenbrille Platz.

Lack, Holz, Metall: Designs für jeden Geschmack

1570785485.8912--imageFile.jpg

Außer unter diversen Bauformen haben Sie bei POCO die Wahl unter unterschiedlichen Designs. Als großer Möbeldiscounter decken wir ein breites Spektrum für jeden Geschmack ab.

Sie suchen ein modernes Modell, das sich dezent im Hintergrund hält? Schuhkipper in strahlendem Weiß verschmelzen optisch regelrecht mit weißen Wänden. Zudem lässt die Farbe Weiß jeden Raum einen Tick größer erscheinen – ein Effekt, der in kleinen Fluren wie gerufen kommt. Und Weiß verträgt sich mit allen anderen Farben, was Ihnen große Freiheiten bei der Gestaltung des Raums gibt. Sie erhalten weiße Schuhkipper bei uns in Ausführungen aus Metall und Holz. Die Varianten aus Metall besitzen eine sachlich-minimalistische Anmutung. Zudem fällt die Tiefe hier noch ein Stückchen geringer aus, weil das Material eine geringere Wandstärke aufweist. Die Exemplare aus Holz sind weiß beschichtet oder lackiert. Sie verfügen über eine neutrale und zugleich angenehm wohnliche Ausstrahlung. Falls Sie dezent verspielte Formen bevorzugen, lohnt ein Blick auf die weiß lackierten Schuhkipper im Landhausstil.

Liebhaber von Holzdekoren kommen bei uns ebenfalls auf ihre Kosten: Attraktive Holznachbildungen wie Sonoma-Eiche bestechen durch eine markante Maserung. Zugleich wirken diese Exemplare dank der schnörkellosen Form absolut modern.

Einen Leckerbissen für Liebhaber des trendigen industriellen Looks stellen Schuhkipper aus klar lackiertem Stahlblech dar. Zum Hingucker werden solche Modelle zum Beispiel durch Oberflächen mit kleinen aufpolierten Kreisen. Fachleute sprechen hier von einer sogenannten „Kreismarmorierung“.

1567160883.2756--imageFile.jpg

Praktische Montagetipps für Schuhkipper

Ob Standschuhkipper oder Wandschuhkipper: Eine sichere Verankerung in der Wand ist unerlässlich. Das klappt mit dem geeigneten Befestigungsmaterial:

  • Die Art der Dübel hängt vom Aufbau der Wand ab: Ob die Wand massiv oder hohl ist, stellen Sie durch einen einfachen Klopftest fest.
  • Bei Vollwänden aus Ziegeln oder Beton sowie bei massiven Gipswänden eignen sich handelsübliche Allzweckdübel. Teilweise sind diese im Lieferumfang bereits enthalten. Falls nicht: Wählen Sie bei Gipswänden die Schrauben und Dübel nicht zu klein, sodass ein guter Halt gewährleistet ist.
  • Sie möchten den Schrank an einer Fertigbauwand aus Gipskartonplatten oder Spanplatten befestigen? Für eine sichere Verankerung sorgen in diesem Fall spezielle Dübel für Plattenbaustoffe. Diese spreizen sich im Hohlraum hinter der Platte auf, sodass sie unter Belastung nicht herausrutschen.
  • Bei bröseligen und porösen Baumaterialien wie Gips oder Porenbeton ist es hilfreich, zuerst mit dem nächstkleineren Bohrer zu bohren. Vergrößern lässt sich das Loch bei Bedarf problemlos, umgekehrt ist das Ganze schwierig. Aber Achtung: Passt der Dübel kaum in die Öffnung, ist sie deutlich zu klein. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass die Schraube abbricht, wenn Sie sie eindrehen.

Bei wandmontierten Schuhkippern kommt es darüber hinaus auf die richtige Höhe und eine exakte Ausrichtung an. So gehen Sie sicher, dass die Elemente am Ende an der richtigen Stelle hängen:

  • Die Fächer von Schuhkippern sind am besten von oben einsehbar. Aus diesem Grund hängen Wandschuhkipper im Idealfall so, dass sich die Oberkante maximal auf Augenhöhe findet. Ein paar Zentimeter tiefer sind noch besser. Eine Ausnahme stellen prinzipbedingt hohe Ausführungen mit mehr als vier Fächern dar.
  • Kleine Modelle lassen sich deutlich tiefer positionieren. Möchten Sie die Oberseite als Ablagefläche nutzen? Dann montieren Sie den Schuhschrank so, dass diese sich auf einer Höhe von 110 bis 115 Zentimetern befindet. Das entspricht der Höhe eines durchschnittlichen Highboards und garantiert den besten Komfort.
  • Achten Sie gleichzeitig auf einen ausreichenden Abstand zwischen Unterkante und Boden. Das hat außer optischen auch praktische Gründe: Wenn der Zwischenraum groß genug für den Staubsauger ist, lässt sich der Fußboden an dieser Stelle leichter reinigen.
  • Auf jeden Fall sinnvoll ist der Einsatz einer Wasserwaage. So haben Sie die Gewissheit, dass der Schuhkipper exakt waagerecht hängt. Vor allem, wenn Sie die Oberseite als Ablage verwenden, sollte diese absolut gerade sein.

Checkliste für den Kauf: das Wichtigste im Überblick

Jetzt wissen Sie alles, was Sie für den Kauf eines Schuhkippers benötigen. Der Einfachheit halber finden Sie im Folgenden eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte.

  • Bauform: Ein Standschuhkipper lässt sich leicht aufstellen und nutzt den Platz bis zum Boden. Dafür wirken frei hängende Wandschuhkipper eleganter, sie bieten mehr kreative Freiheiten bei der Positionierung und erlauben eine unkomplizierte Reinigung des Zimmerbodens.
  • Größe: Die Mindestgröße richtet sich nach der Größe Ihrer Schuhsammlung – plus Spielraum für Neuanschaffungen. Die maximal mögliche Größe hängt von den Räumlichkeiten ab.
  • Design und Material: Passt der Schuhkipper zum Rest der Einrichtung? Lassen Sie das Foto des ausgesuchten Modells in Ruhe auf sich wirken und stellen Sie es sich in Ihrer Wohnung vor.
  • Montagezubehör: Für normale Wände aus massiven Baustoffen eignen sich Allzweckdübel. Falls sich am Standort eine hohle Fertigbauwand befindet, garantieren spezielle Dübel für Plattenbaustoffe einen sicheren Halt. Dieser ist vor allem bei frei hängenden Modellen unabdingbar.

Tipps für die Aufbewahrung von Schuhen

Der Schuhkipper ist fertig montiert? Abschließend haben wir Ihnen einige nützliche Tipps rund um die Aufbewahrung Ihrer Schuhe zusammengestellt.

  • Alle Schuhe müssen trocken sein, bevor sie in einen geschlossenen Schuhschrank kommen. Ansonsten besteht das Risiko, dass sich Stockflecken oder Schimmel bilden.
  • Lassen Sie die Schuhe langsam trocknen. Dabei liegen Exemplare mit Ledersohlen am besten auf der Seite, sodass die Feuchtigkeit gut entweichen kann. Die Heizung ist kein geeigneter Ort: Die trockene Heizungsluft macht Leder spröde und Gummi und Kunststoffe können sich verziehen.
  • Lederschuhe halten länger, wenn Sie Schuhspanner verwenden. Diese verringern Knickfalten im Zehenbereich. Das bewahrt die Form und verhindert, dass an dieser Stelle Risse entstehen. Übrigens: Für Sneaker aus echtem Leder gilt das ebenfalls.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, bleiben der neue Schuhkipper und und die Schuhmode im Inneren gleichermaßen in Topform.

Übrigens: Im Onlineshop von POCO finden Sie außer platzsparenden Schuhkippern eine vielseitige Auswahl an weiteren Möbeln für Diele und Flur. Zum Beispiel kompakte Garderobenleisten und -haken, die sich perfekt für Garderoben in kleinen Räume eignen. Lampen für optimalen Durchblick und eine angenehme Atmosphäre runden das Sortiment ab.

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.