• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
Sie sind hier:     »   Arnsberg, 14. April 2020

Arnsberg, 14. April 2020

POCO hilft gerne

POCO Arnsberg spendet Stoffe für Schutzmasken an zwei lokale Hilfseinrichtungen

Arnsberg. Atemschutzmasken sind im Moment in bzw. vor aller Munde, wenn es darum geht, sich besser vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Kein Wunder, dass das begehrte Produkt momentan schwer zu bekommen ist. Immer mehr Menschen ergreifen darum die Initiative und nähen die Masken aus bunten, strapazierfähigen Baumwollstoffen selbst. Viele POCO-Märkte in ganz Deutschland möchten helfen und große und kleine lokale Vereine, Wohnheime und Pflegeeinrichtungen mit Stoffspenden unterstützen. Auch der Marktleiter des POCO-Marktes Arnsberg, Thomas Müller, und seine Kollegin, die stellvertretende Marktleiterin und Abteilungsleiterin Schlafen und Speisen Fatma Uncu, ließen es sich nicht nehmen, an dieser Aktion teilzunehmen. Fatma Uncu wählte geeignete Stoffe zum Spenden aus. Zum einen geht nun bunter POCO-Stoff an die „Krähenhilfe Herdringen“, einer eigens für die Zeit der Corona-Krise gegründeten Hilfsinitiative, die Helfende und Hilfsbedürftige zusammenbringen möchte und dabei natürlich streng auf die nötige Vorsicht und die Hygiene achtet. Stoff für Masken ist daher mehr als willkommen und wurde von Margot Hüppner gern entgegengenommen. Zum anderen geht eine weitere Spende an den „Förderkreis Psychische Gesundheit“, der mit großem Engagement Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen unterstützt, pflegt und betreut. Beispielsweise im Bereich Ambulantes Betreutes Wohnen sind Pflegende und Betroffene aktuell auf besonderen Schutz angewiesen und die Stoffspende wurde daher auch hier mit großer Freude angenommen. „Es war uns ein Bedürfnis“, sagt Marktleiter Thomas Müller, „einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass die Menschen sich so gut wie möglich schützen können.“


Über POCO
Die POCO-Märkte beschäftigen annähernd 8.500 Mitarbeiter in 125 Märkten. Die Gruppe ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Expansion soll fortgesetzt werden. Das Unternehmen peilt deutschlandweit bis zu 200 Standorte an.
POCO zählt zur XXXL-Unternehmensgruppe mit ihrerseits über 260 Einrichtungshäusern in elf europäischen Ländern und mehr als 22.000 Beschäftigten. In Deutschland arbeiten über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 48 XXXLutz-Einrichtungshäusern und 41 Mömax-Trend-Mitnahmemärkten. Mit einem Jahresumsatz von 4,2 Milliarden Euro ist die XXXLutz-Gruppe einer der größten Möbelhändler der Welt. XXXLutz und POCO sind Mitglieder im GIGA-Einkaufsverband.
Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.poco.de.

1586877805,0495-2289773-imageFile.jpg

Stellvertretende Marktleiterin Fatma Uncu bei der Auswahl der Stoffspenden

1586877805,0802-2289776-imageFile.jpg

Margot Hüppner von der „Krähenhilfe Herdringen“ freut sich über die gespendeten Stoffe.


Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.