Kategorievorschläge
{{ #attributes.parentCategory }}{{ attributes.parentCategory }} / {{ /attributes.parentCategory }}{{{ name }}}

Alle Produkte mit "" anzeigen
Produktvorschläge
{{{ name }}} {{ #subName }} {{ subName }} {{ /subName }} {{ #attributes.Preisdifferenz }} {{ attributes.Streichpreis }} € {{ /attributes.Preisdifferenz }} {{attributes.Preis}} € {{ #attributes.Preisprefix }} {{ attributes.Preisprefix }}  {{ /attributes.Preisprefix }}

Böblingen, 27. Juni 2017

Fünf Millionen investiert – Feuerwerk mit vielen Aktionen

Nach Umbau-Kraftakt startet POCO am Wochenende im Zentrum von Böblingen

Bergkamen/Böblingen. Nach außerordentlich schneller Komplett-Modernisierung des Gebäudes kann der neue POCO-Einrichtungsmarkt in Böblingen bereits am 1. Juli in dem Gebäudekomplex an der Kreuzung von Wolfgang-Brumme-Allee und Talstraße starten. Und das mit einem wahren Feuerwerk von Aktionen, die die Kunden in den ersten Tagen begleiten werden.

Mit einer hoch modernen Präsentation will der nunmehr 118. POCO-Standort das Publikum im Südwesten der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart gewinnen. Zwei Schwestermärkte existieren bereits seit vielen Jahren in Bad Cannstatt sowie in Fellbach. Der weitaus modernste ist der nunmehr startende in Böblingen. Besonderheit hier: „Wir freuen uns außerordentlich, unsere über 10.000 Artikel auf einer Fläche von 6.600 Quadratmetern in der Innenstadt Böblingens anbieten zu können, wo wir in anderen Regionen wegen der Größenordnung an die Stadtränder oder auf die grüne Wiese ausweichen müssen“, sagt Vertriebsgeschäftsführer Volker Matzke.

Mit Böblingen gelinge es zugleich, das Engagement im Südwesten der Republik auszubauen. Als weitere Wunsch-Standorte hat POCO hier unter anderem Karlsruhe und Freiburg in der Planung.

Bauend auf die POCO-Philosophie „Schönes Wohnen für weniger Geld“ richtet sich der neue Einrichtungsmarkt an Paare, Familien oder Singles, die mit einem spitzen Bleistift rechnen und trotzdem nicht auf angemessene Wohnqualität in ihren vier Wänden verzichten wollen. Sie finden bei POCO ein optimales Preis-Leistungsverhältnis, das inzwischen auch Kunden mit gehobenen Ansprüchen zu schätzen wissen.

POCO investierte rund fünf Millionen Euro

Rund fünf Millionen Euro investierte POCO samt Ausstattung in die Komplett-Modernisierung des früheren Kaufhaus-Gebäudes und des angrenzenden Parkhauses in Böblingen. In dem sechsgeschossigen Verkaufshaus präsentiert der Einrichtungsdiscounter sein umfangreiches Sortiment rund ums Einrichten und Renovieren in einem höchst ansprechenden Ambiente auf vier Etagen: von Möbeln, Küchen, Teppichen und Bodenbelägen bis hin zu Haushaltswaren, Heimtextilien, Tapeten sowie Elektro- und Geschenkartikeln. Mehr als 90 Prozent der Artikel können die Kunden sofort mit nach Hause nehmen: Mit Lagerflächen im Haus sowie einem zusätzlich angemieteten Mitnahmelager in Böblingen ist eine Warenverfügbarkeit von deutlich über 90 Prozent sichergestellt, betont Vertriebsleiter Björn Wießmann.

Bei der Neuansiedlung in Böblingen ist POCO von der Stadt sowie vom Jobcenter bzw. von der örtlichen Agentur für Arbeit, die bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern halfen, unterstützt worden. In den vergangenen Wochen sind 70 Mitarbeiter neu eingestellt worden. Der hohe Personalbedarf ergibt sich aus der POCO-Philosophie: Trotz der Orientierung auf Discount setzt das Unternehmen auf besten Service von der Beratung über die Finanzierung bis hin zur Lieferung und Montage.

Die neuen Mitarbeiter wurden in den vergangenen Monaten umfassend geschult: in der unternehmenseigenen Aus- und Weiterbildungseinrichtung POCO-Akademie in Dortmund und in den POCO-Märkten der Region. Parallel kamen vor Ort die Bauarbeiten auf Hochtouren: Das Verkaufshaus musste komplett entkernt, neue Fahrstühle mussten eingebaut, Böden verlegt, Wände gestrichen und Regale angebracht werden. Besonders stolz ist POCO über die vielen Wohn-Showkojen, mit denen der neue Markt den Kunden Einrichtungsbeispiele sehr anschaulich vorstellt. „Wir haben also beste Bedingungen, um hoch motiviert an den Start zu gehen“, so Marktleiter Hans-Jürgen Matthè.

Gewinnspiel zur Eröffnung: Pkw als Hauptpreis

Damit während der offiziellen Eröffnung am kommenden Samstag und Montag wirklich alles rund läuft, findet am Donnerstag und Freitag sozusagen die Generalprobe statt: Das POCO-Team will unter Echtbedingungen die Abläufe testen, die Kunden können beim Kaltstart bereits shoppen. Auch für größeren Andrang ist gesorgt: Etwa 500 Stellplätze stehen insbesondere im Parkhaus sowie rund um den Komplex bereit.

Zur Neueröffnung gibt es neben dem attraktiven Einkaufsangebot auch Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele für die ganze Familie. Mit etwas Glück können die Kunden einen Mittelklasse-Pkw im Wert von 30.000 Euro gewinnen.

POCO kurz gefasst

Die POCO-Märkte beschäftigen annähernd 8.000 Mitarbeiter in 118 Märkten. Die Gruppe ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Expansion soll fortgesetzt werden. Weitere Standorte wird das Unternehmen in diesem Jahr noch in Lüdinghausen, Zwickau, Oberhausen und Petersberg bei Fulda eröffnen.

Zurück zum Anfang der Seite

POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.