• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
Sie sind hier:     »   Dortmund, 15.Juli 2020

Dortmund, 15. Juli 2020

POCO verkauft Masken für den guten Zweck

Unterstützung für Kinderlachen e.V.

Dortmund. Der POCO-Einrichtungsmarkt in Dortmund verkauft Einwegmasken für die gute Sache. Die gesamten Einnahmen werden an den gemeinnützigen Verein Kinderlachen e.V. gespendet.

Sie prägt das tägliche Miteinander und wird – obwohl sie so sinnvoll ist – oft als lästig empfunden: die aktuell notwendige Mund-Nasen-Bedeckung. Doch aus einer eher unangenehmen Corona-Maßnahme kann auch etwas Positives und Solidarisches entstehen, wie der POCO-Einrichtungsmarkt Dortmund zeigt. Dort haben Mitarbeiter eine ganz besondere Spendenaktion ins Leben gerufen, um den gemeinnützigen Verein Kinderlachen e.V. zu unterstützen. Dabei lautet die Devise: Maske kaufen und Gutes tun! Jeder Kunde hat die Möglichkeit, am Eingang des Marktes eine Einwegmaske gegen eine Spende von einem Euro zu erhalten. Die gesamten Einnahmen gehen an Kinderlachen e.V. – ein Verein, für den POCO sich schon viele Jahre engagiert.

Die Idee, die Corona-Maßnahme mit einer Spendenaktion zu verbinden, kam von Sebastian Kalus, stellvertretender Abteilungsleiter bei POCO. Gemeinsam mit weiteren Kollegen verteilt er die Masken an Kunden, die ihre Mund-Nasen-Bedeckung vergessen haben. Marktleiter Christian Stepputtis ist begeistert: „Wir haben die Aktion direkt am ersten Tag, als die Maskenpflicht eingeführt wurde, umgesetzt. Die Resonanz der Kunden ist durchweg positiv.“ So kaufen einige direkt mehrere Exemplare, während andere freiwillig einen höheren Betrag spenden. Welchen Erfolg das Ganze hat, zeigt ein erster Kassensturz: Bisher sind rund 370 Euro für Kinderlachen e.V. zusammengekommen. Die große Bereitschaft, in der Krisenzeit etwas Gutes zu tun, veranlasst das POCO-Team in Dortmund, die Aktion fortzuführen: „Solange die Maskenpflicht besteht, werden wir weitermachen“, sagt Christian Stepputtis. „So können wir einem eher negativ belasteten Umstand etwas Positives abgewinnen.“

Über POCO
Die POCO-Märkte beschäftigen annähernd 8.500 Mitarbeiter in 125 Märkten. Die Gruppe ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Expansion soll fortgesetzt werden.
POCO zählt zur XXXL-Unternehmensgruppe mit ihrerseits über 260 Einrichtungshäusern in elf europäischen Ländern und mehr als 22.000 Beschäftigten. In Deutschland arbeiten über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 48 XXXLutz-Einrichtungshäusern und 41 Mömax-Trend-Mitnahmemärkten. Mit einem Jahresumsatz von 4,2 Milliarden Euro ist die XXXLutz-Gruppe einer der größten Möbelhändler der Welt. XXXLutz und POCO sind Mitglieder im GIGA-Einkaufsverband.
Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.poco.de.

1594807003,7759-2579475-imageFile.jpg

Maskenverkauf für die gute Sache (v.l.): POCO-Mitarbeiter Benjamin Brüntje, Martina Mohr und Sebastian Kalus freuen sich über die bisher eingenommenen Spenden für Kinderlachen e.V.


Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.