Abteilung Einkauf – Die Trends setzt der Kunde

Wir bei POCO haben unseren Einkauf geteilt in den Möbel-Einkauf (Schlafen, Wohnen, Küchen usw.) und den Fachsortimente-Einkauf (Bodenbeläge, Haushaltswaren, Heimtextilien usw.). Zu den wichtigsten Aufgaben eines Einkäufers gehört das Aufspüren von Trends. Hierfür ist es unabdingbar, dass wir Messen besuchen, auf denen wir uns inspirieren lassen und Innovationen ausfindig machen. Auch die Gespräche mit den Lieferanten auf der Messe bzw. direkt bei den Lieferanten vor Ort gehören zu unseren Aufgaben. Zusätzlich dazu erhalten wir aber auch Zahlen aus unserem Controlling zu den jeweiligen Artikeln unseres Sortimentes; diese gilt es regelmäßig zu analysieren und auszuwerten, um nach den Wünschen unserer Kunden einzukaufen und unser Sortiment auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zuzuschneiden.
Doch es fallen noch einige weitere Aufgaben im Einkauf an: Neben der Artikelanlage in Sortimentslisten und der Artikelstammanlage in unserem Warenwirtschaftssystem werden hier Produkte für unser Sortiment ausgesucht und Artikel bestimmt, die beworben werden. Weiterhin kontrollieren wir die Abverkaufszahlen und planen die unterschiedliche Bestückung der Märkte mit den jeweiligen Artikeln.
Zu den täglichen Aufgaben zählen u.a. der enge Kontakt zu den Einrichtungsmärkten, das Testen von Produkten sowie das Vorbereiten der Bestellungen für die Lieferanten. Neben den Bestellungen bestimmen wir abschließend die verschiedenen Verkaufspreise für die Produkte. 
Da wir auch Lieferanten aus dem Ausland haben, ist für uns neben Deutsch die englische Sprache sehr wichtig.

In unserem Einkauf arbeiten rund 80 Personen, um die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen.


Was die Abteilung Einkauf ausmacht

Der Einkauf ist sehr vielseitig. Durch die Vielzahl an Artikeln, den Kontakt zu unterschiedlichen Lieferanten und den über hundert Märkten ist kein Tag wie der andere. Zudem steht man im Einkauf in engem Kontakt mit der Abteilung Verkaufsförderung, die regelmäßig Rückmeldungen über die Produkte aus den Märkten gibt. Unser Einkauf ist die Grundlage für unseren Verkauf und deshalb natürlich auch Anlaufstelle für viele andere Abteilungen. Im Einkauf ist es wichtig, dass man sich auf andere Aufgaben, die nicht unbedingt zum Tagesgeschäft gehören, einlassen kann. 
Darüber hinaus sind auch Waren- und Beschaffungsmarkt-Kenntnisse zur Einschätzung der Einkaufsprozesse sowie kaufmännisches Denken und Handeln bei allen Einkaufsentscheidungen von großer Bedeutung.


Das würde sich für unsere Kollegen und Kunden verändern, wenn wir nicht im Unternehmen wären

Ohne die Abteilung Einkauf würde der Kunde sehr bald vor leeren Regalen stehen. 
Aktuelle Trends und Sortimentsveränderungen wären bei uns nicht mehr zu finden, denn es würden nur die immer gleichen Artikel bestellt.
Kurzum: Ohne Einkauf kein Verkauf! Doch wer unsere Märkte kennt, schätzt unser vielfältiges Sortiment mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis – unter anderem mit ein Verdienst der Abteilung Einkauf.


POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.