• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
Ihre Abholfiliale:
  »   POCO Ideenwelt   »   La Dolce Vita
1623241644.0617--imageFile.jpg

La Dolce Vita - der mediterrane Wohnstil

Der mediterrane Stil des Südens ist so vielfältig wie die einzelnen Länder, in denen er gelebt wird. Je nachdem durch welches Land des Mittelmeerraums Sie reisen, werden Sie feststellen, dass es viele Gemeinsamkeiten, aber auch zahlreiche Besonderheiten des Stils gibt. Lassen Sie sich von uns auf eine Reise durch südliche Gefilde mitnehmen und dem Alltag ein wenig mehr sommerliche Farbe einhauchen.

Welche Einflüsse fließen in den mediterranen Stil ein?

Ob Italien, Spanien oder Griechenland: der mediterrane Stil ist geprägt von verschiedenen Einflüssen des Mittelmeerraums. Einen gemeinsamen Nenner haben jedoch alle Einflüsse: die stets sommerlichen Farben. Vor allem der Terrakotta-Ton, der auch namensgebend für die typischen Gefäße ist, ist untrennbar mit dem Mittelmeerraum verbunden.

Aber welche Elemente sind typisch für den italienischen Wohnstil? La Dolce Vita holen Sie sich mit Naturhölzern und Gefäßen aus Terracotta in Ihre vier Wände. Terracotta gehört zu den ältesten aller Werkstoffe. Die Herstellung ist vergleichsweise einfach, da Terracotta nur ein einziges Mal bei niedrigen Temperaturen gebrannt wird. Die Farbe ergibt sich aus den Inhaltsstoffen des Gesteins: enthält das Material besonders viel Eisen, ist es rötlich gefärbt. Besteht es aber größtenteils aus Kalk, ist eine gelbliche Färbung erkennbar.

Je nachdem, wie die Vorkommen im jeweiligen Land sind, kann das verwendete Gestein in Italien oder Spanien rötlicher oder roséfarbener erscheinen. Ebenso charakteristisch sind die Dachziegeln, die man manchmal in Spanien findet, da sie in helleren Gelbtönen gehalten sind. Dagegen setzt man in Griechenland auf weißes Gestein, weil dieses die heiße Sonneneinstrahlung am besten reflektiert und vor starker Hitze schützt.

Was macht den mediterranen Wohnstil aus?

Farben:
Man kann sich kaum Gebäude oder Zimmer im Mittelmeerraum vorstellen, ohne an sommerliche Farben und Erdtöne im Allgemeinen zu denken. Besonders charakteristisch ist dabei das rötliche Terrakotta, das Gefühle von Sommer und Wärme vermittelt. Neben den Wänden trifft man auch bei Geschirr und Steinzeug auf diesen leicht verbrannt wirkenden Ton.

Materialien:
Nachhaltige Naturmaterialien kennzeichnen den mediterranen Wohnstil. Man findet dabei geflochtene Korbwaren, Accessoires aus ursprünglichen Ton, gemusterte Fliesen aus Mosaik und Steinen sowie Elemente aus Gußeisen wie beispielsweise in Treppengeländern. Die meisten verwendeten Materialien sind dabei ebenso strapazierfähig wie auch langlebig, wodurch die prägnant rustikale Art entsteht, die man mit dem Mittelmeerraum verbindet.

Wie sieht die Wohngestaltung im mediterranen Stil aus?

Rustikale Einflüsse wie in toskanischen Landhäusern bestimmen das Bild dieses Einrichtungsstils. Neben Möbeln in weißem Landhausstil sind auch dunklere Möbelstücke, besonders in Küchen, durchaus üblich. Bei POCO finden Sie zahlreiche Modelle in der klassisch weißen Landhausausführung.
Abends lässt es sich draußen im Garten, auf Terrasse oder Balkon in Loungemöbeln an Feuerschalen mit einem guten Glas Wein oder leichten Sommergetränk entspannen.

Zaubern Sie sich Ihren eigenen mediterranen Garten

Ob Olivenbäume oder Lavendel: die Landschaft des Mittelmeerraums ist geprägt von Bäumen und Pflanzen, die es mit der Hitze und Trockenheit der südlichen Länder aufnehmen können. Diese Eigenschaften können Sie sich auf dem Balkon oder heimischen Garten ebenso zunutze machen. Lavendel gilt als besonders anspruchslos und pflegeleicht und Olivenbäume kommen sogar kurzzeitig ohne Wasser aus. Dazu ist der Lavendel sehr bienenfreundlich und bietet den fleißigen Insekten Nahrung. Olivenbäume wachsen langsam und gewinnen mit den Jahren an Charakter. Auch nimmt der Ertrag an Olivenfrüchten mit der Zeit zu. Ganz mühelos sehen die Pflanzen dabei wunderbar mediterran aus und lassen von südlicheren Gefilden träumen.

Ebenso bringen Zitrusbäume südländisches Flair auf Balkon und Garten. Auch diese Pflanzen kommen mit wenig Wasser bei Bedarf und gelegentlichem Düngereinsatz aus. Im Gegensatz zu echten Lavendel sind Zitrusbäumchen aber nicht winterhart und können schlecht draußen ohne Schutz überwintern. Lavendel kann gut eingepackt, z.B. in Noppenfolie und Jutesäcke, auch im Freien überwintern. Dafür wird er bestenfalls geschützt an die Hauswand gestellt.
Zitrusbäume holen Sie am besten rein, damit sie nicht erfrieren. Wichtig ist eine ausreichende Lichtmenge, für die Sie auch mit Pflanzenlampen sorgen können, wenn es sonst nur wenig Helligkeit in Ihrem Haus gibt.

Sitzgelegenheiten für Ihren mediterranen Garten

Machen Sie es sich mit Garten- und Terrassenmöbeln mit komfortablen Polstern bequem. Passend zum mediterranen Stil sind diese strapazierfähig und besonders robust, sodass Sie dem heißen Wetter bestens trotzen. Dabei ist das Geflecht angenehm hell und absorbiert das starke Sonnenlicht weitaus weniger als dunkle Gartenmöbel oder solche aus Metall.

Rezept: Pizza Margherita

Denkt man an den Mittelmeerraum, ist dies stets auch mit gutem Essen verbunden. Um Sie auch zuhause in Urlaubsstimmung zu versetzen, finden Sie hier ein Rezept für eine köstliche Pizza Margherita, das sich im Handumdrehen nachbacken lässt:

Für 1 Pizzablech Teig benötigen Sie:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 500 g Weizenmehl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Für die Tomatensoße benötigen Sie:

  • 250 ml passierte Tomaten
  • ein Schuss Olivenöl
  • eine zerdrückte Knoblauchzehe
  • Oregano nach Belieben

Für den Belag benötigen Sie:

  • 250 g Mozzarella
  • frischer Basilikum

Die Zubereitung einer Pizza Margherita ist denkbar einfach:

Für den Pizzateig den Würfel Hefe in lauwarmes Wasser zerbröckeln.
Zucker hinzugeben und unter Rühren auflösen. Die Masse stehen lassen, bis sich
Bläschen im Hefewasser bilden.
Anschließend die restlichen Zutaten zum Hefewasser in eine Schüssel geben und kurz verkneten. Einen traditionellen Pizzateig knetet man am besten von Hand durch, daher die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig gut durchkneten.
Den Teig zurück in die Schüssel geben und für 45 Minuten gehen lassen. Danach nochmals gut von Hand durchkneten. Den Teig ausrollen oder per Hand in Form ziehen.

Mit der Tomatensoße bestreichen und mit Mozzarella belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 220° C Umluft für ca. 15 Minuten ausbacken. Zum Schluss mit frischen Basilikum garnieren.

Wir wünschen guten Appetit!

Ideen für passende Sommergetränke finden Sie bei unserem Sommernachtstraum.

1623324878.113--imageFile.jpg

Zurück zum Anfang der Seite