• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
Ihre Abholfiliale:
  »   POCO Ideenwelt   »   Pretty in Pink
1628252420.7976--imageFile.jpg

Pretty in Pink - Bezaubernde Einrichtung in Rosa und Pink

Zartes Design in rosanen und pinken Farbtönen kann Ihrem Zuhause einen Hauch von Frische verleihen. Geschickt eingesetzt bringen rosane Möbel und Accessoires die nötigen Farbtupfer in eine Umgebung, die trist, langweilig oder altbacken wirkt. In unterschiedlichen Umgebungen eingesetzt, kann Rosa verschiedene Wirkungen hervorrufen. Es kommt ganz auf die Art und Weise an, in der man den äußerst vielseitigen Farbton mit anderen Farben und Stilmitteln kombiniert, um sein Zuhause zu gestalten.

Rosa als geschlechtsunabhängige Farbe

Es ist erst eine Entwicklung der jüngeren Vergangenheit, dass Rosa als Antwort auf das Kaufverhalten werdender Eltern mehr und mehr zu einer Farbe wurde, die mit Kindlichkeit oder Weiblichkeit assoziert wird. In früheren Zeiten galt Rosa als männliche Farbe, weil es als abgeschwächtes Rot gesehen werden kann, das für Kraft und Entschlossenheit steht. Mädchen war dagegen das helle Blau vorbehalten, worin heutzutage wiederum Jungen eingekleidet werden, weil es zart und anmutig wirkt. Spätestens seit Markteinführung der Barbiepuppe hat sich die Farbverteilung umgekehrt und Rosa wird hauptsächlich Mädchen zugeschrieben. Ganze Baby- und Kinderzimmer werden nach Bekanntwerden des Geschlechts des Nachwuchses in einer der beiden Farben eingerichtet. Jedoch sind Rosa und Pink facettenreiche Farbtöne, die sowohl allein als auch in Kombination frisch und lebendig aussehen und weder als besonders weiblich noch als unmännlich gelten müssen.

Rosane Einrichtung mit neutralen Tönen kombinieren

Einzelne Farbtupfer in Pink oder Rosa bringen Frische und sorgen für Wohlbefinden. Am besten wirkt es, wenn die restliche Einrichtung in neutralen Tönen gehalten wird. Hierfür eignet sich am besten Weiß oder Grau, oder auch Einrichtung in den Stilrichtungen Beton-Optik oder Shabby Chic. Beim Shabby Chic darf gerne mit Altrosa kombiniert werden, da mit Stilmitteln gespielt wird, die gebraucht und rustikal aussehen. Ebenso geläufig sind zarte Rosenmuster, die nicht allzu grell sind. Filigrane Deko in Rosa passt auch zum angesagten Skandi Look. Pastelltöne wie Rosa und Hellblau fügen sich gut in das von hellen Farben geprägte Gesamtbild und wirken unaufdringlich und zurückhaltend.

Welche Wandfarbe lässt sich mit rosaner Einrichtung kombinieren?

Damit rosane Deko auch besonders gut zur Geltung kommt, sollte die Wand- oder Tapetenfarbe möglichst wenig von ihr ablenken. Halten Sie sich an neutrale Farben und Muster und setzen damit den Schwerpunkt auf die Details, die Sie hervorheben möchten. Umgekehrt kann ein zartes Rosa aber auch hervorragend an den Wänden zur Geltung kommen. In diesem Fall sollten wiederum die Möbel neutral gehalten werden. Dies ist eine gute Möglichkeit, um sich schrittweise an mehr Farbe heranzutasten: Wählen Sie eine einzelne Wand für einen bunten Anstrich aus, während Sie Ihre gewohnten Möbel behalten. Mit ein paar rosanen Accessoires entsteht ein verspieltes Gesamtbild, ohne dass das Mobiliar ausgetauscht werden muss.

Roséfarbene Deko - welche Möglichkeiten gibt es?

Dekorationselemente gibt es in vielen verschiedenen Farben und für alle Geschmäcker. So finden Sie bei POCO verschiedene Heimtextilien oder Teppiche in Rosa und Pink. Ebenso sind Kleinmöbel und Lampen in der pastelligen Farbe erhältlich. Für eine elegante Tischdeko eignen sich roséfarbene Läufer oder Tischdecken. Dies ist auch für besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Geburtstage eine gute Wahl. Wenn es eine Nummer größer sein soll, finden Sie auch bei unseren Möbeln einige Varianten für einen mutigen Anstrich in Ihrem Zuhause.

Die richtige rosane Dekoration für jeden Raum

Es gibt kein Zimmer, das nicht von einem frischen Farbtupfer profitieren würde. Sie können bereits im Flur mit einigen Elementen beginnen und beispielsweise mit Garderobenhaken oder Aufbewahrungsboxen in Rosa ein Statement setzen. Weiter geht es mit schicker Deko im Wohnzimmer, die sich in Kissenbezügen, Vasen oder Bilderrahmen wiederfinden kann. Auch im Esszimmer können Sie sich für Tischdeko oder Stuhlhussen in Puderrosa entscheiden. Selbst Küchengeräte wie Wasserkocher oder Toaster gibt es bereits in Rosa oder Pink, sodass auch hier nicht auf Ihren neuen Lieblingston verzichtet werden muss. Im Bad können es die Handtücher oder die Fußmatte in der zarten Farbe werden. Im Schlafzimmer schließlich lädt rosafarbene Bettwäsche zur gemütlichen Nachtruhe ein. Achten Sie lediglich darauf, die Räume nicht mit Deko zu überladen - was aber auch für Deko allgemein gilt, die nicht Rosa oder Pink ist.

Stimmungsvolles Ambiente mit rosaner Inneneinrichtung

Wer den Einsatz der Farbe nicht scheut, ist mit Elementen im Wohnzimmer wie einer rosanen Couch oder einer ganzen Sofagarnitur gut beraten. Der Farbtupfer ist ein garantierter Hingucker und wirkt zugleich zart und romantisch. In ein Zuhause, bei dessen Anblick man gute Laune bekommt, kommt man doch besonders gerne.

Im Zweifelsfall zu Blumen greifen!

Sollte bei unseren Einrichtungsideen noch nicht das Richtige dabei sein, gibt es noch eine andere Möglichkeit, dem rosanen Farbton eine Chance zu geben. Greifen Sie einfach zu einem Strauß frischer rosaner Blumen, an dessen Anblick Sie sich erfreuen können - am besten präsentiert in einer hübschen rosanen Vase! Auch auf dem Balkon oder im Garten kann Rosa ein toller Blickfang bei Ihren Pflanzen sein.

1628601056.3874--imageFile.jpg

Zurück zum Anfang der Seite