Wir unternehmen etwas

Alle bei POCO wissen: „Als Kaufleute können wir nur in der Umgebung erfolgreich wirtschaften, in der wir uns befinden.“ Daher übernimmt POCO Verantwortung für sein Umfeld. Das Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern ein faires Entgelt und sichere Arbeitsplätze. Unabhängig von Ausbildungsstand oder Position darf und soll jeder Mitarbeiter sich und seine Ideen einbringen. Zugleich haben die Mitarbeiter exzellente Aufstiegsperspektiven, denn für die weitere Expansion benötigt POCO qualifiziertes Personal. 2011 starteten 250 junge Menschen ihre Berufslaufsbahn in einem der Märkte, in den Lägern oder in einer der beiden Zentralen.

Doch nicht nur nach innen zeigt der Discounter Verantwortung: Marktleiter wie auch alle übrigen Mitarbeiter haben stets ein offenes Ohr für Projekte und Anliegen, die den Menschen in der Region zugute kommen. Sie unterstützen von der Kindertafel bis zur Nachbarschaftsinitiative zahlreiche lokale und regionale soziale Organisationen. Langjährige Partnerschaften haben sich zum Beispiel mit dem SOS-Kinderdorf oder Kinderlachen e.V. etabliert. So kann der in Dortmund ansässige Verein immer auf die Unterstützung des Marktes vor Ort zählen. Durch kreative Ideen wie die 19,09%-Rabattaktion zur Herbstmeisterschaft des BVB oder die Organisation der Tombola der Kinderlachen-Gala leistet POCO einen Beitrag zur Unterstützung von kranken und benachteiligten Jungen und Mädchen in ganz Deutschland. Durch das gesamte Engagement kommt in jedem Jahr ein Millionenbetrag zusammen. So gibt das Unternehmen etwas von seinem Erfolg zurück.

POCO weiß auch um die Verantwortung für die Welt, in der wir leben. Durch effiziente Warenströme und eine ausgefeilte Logistik werden unnötige Transportwege vermieden. Die Reduktion des Energieverbrauchs zählt zu den Unternehmenszielen. Zugleich achten die Einkäufer strikt auf die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards bei der Herstellung der Produkte.