• Geprüfter Onlineshop
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
Sie sind hier:     »   Stade, 23. August 2019

Bergkamen/Stade, 23. August 2019

POCO startet zur Monatswende in Stade mit einem Aktionsfeuerwerk

Sechs Millionen in hoch modernen Standort investiert

Bergkamen/Stade. Seit Jahren wartet POCO auf diesen Moment, jetzt kann endlich der neue Discount-Einrichtungsmarkt in Stade eröffnet werden – mit zwei Aktionstagen am Samstag und Montag (31. August und 2. September). Nach grundlegender Modernisierung der früheren Baumarkt-Flächen am Haddorfer Grenzweg 5 startet der große deutsche Einrichtungsdiscounter mit einem Feuerwerk von Aktionen.

„Stade steht schon lange auf unserem Wunschzettel“, sagt Vertriebsgeschäftsführer Thomas Kurz. „Können wir doch mit diesem Standort eine Lücke im Dreieck zwischen Bremerhaven, Bremen und Hamburg schließen und damit unseren flächendeckenden Ausbau in Deutschland weiter vorantreiben.“ Dazu übernahm POCO den früheren Max-Bahr-Komplex aus der Insolvenzmasse. Nach langer Planungs- und Modernisierungsphase geht es nun aber endlich los.

Mit einer hoch modernen Präsentation will der 125. POCO-Markt die Menschen aus der gesamten Region ansprechen. Auf einer Verkaufsfläche von 5.200 Quadratmetern wird ein hoch modernes Angebot von weit über 10.000 Artikeln aus den Bereichen Einrichten und Renovieren präsentiert: von Möbeln, Küchen, Teppichen und Bodenbelägen bis hin zu Haushaltswaren, Heimtextilien, Tapeten sowie Elektro- und Geschenkartikeln.

Bauend auf die POCO-Philosophie „Schönes Wohnen für weniger Geld“ richtet sich der neue Einrichtungsmarkt an Paare, Familien oder Singles aller Altersgruppen, die preisbewusst einkaufen wollen und trotzdem nicht auf angemessene Wohnqualität in ihren vier Wänden verzichten wollen. Sie finden bei POCO ein optimales Preis-Leistungsverhältnis, das inzwischen auch Kunden mit gehobenen Ansprüchen zu schätzen wissen.

Hoch moderne Technik soll die Beratungsleistungen der Mitarbeiter unterstützen und die Orientierung der Kunden erleichtern. So verfügt der neue POCO-Markt unter anderem über eine elektronische Preisauszeichnung, die Kunden können sich auch an sogenannten Touchpoints über Internet-Angebote informieren, und die Mitarbeiter sind mit Tablets ausgerüstet, um den Kunden schnell Auskunft geben und gleich Kaufverträge abschließen zu können. „Wir greifen damit alle technischen Neuerungen des Handels auf, um einen zukunftsweisenden digitalen Marktauftritt zu gewährleisten und viel Zeit für die individuellen Anliegen der Kunden zu gewinnen“, sagt Vertriebsleiter Stefano Buosi.

POCO investiert rund sechs Millionen Euro

Rund sechs Millionen Euro investierte POCO samt Ausstattung in die Komplett-Modernisierung des bestehenden Gebäudes. Hoch attraktiv ist die Warenpräsentation, bei trotzdem erstklassigen Preisen. Mehr als 90 Prozent der Artikel können die Kunden sofort mit nach Hause nehmen. Auch im Möbelbereich ist durch die großzügigen Lagerflächen eine Warenverfügbarkeit von deutlich über 90 Prozent gewährleistet, betont Stefano Buosi. Dazu betreibt POCO ein neu errichtetes, rund 4.650 Quadratmeter großes Abhollager an der Straße Am Steinkamp.

Bei der Neuansiedlung in Stade ist POCO von der Stadt sowie vom Jobcenter bzw. von der örtlichen Agentur für Arbeit, die bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern halfen, unterstützt worden. In den vergangenen Wochen wurden 60 Mitarbeiter unter der Führung von Marktleiter Oliver Möller neu eingestellt, umfassend geschult und in Nachbarmärkten auf ihre Aufgaben vorbereitet. Trotz der Orientierung auf Discount setzt das Unternehmen auf besten Service von der Beratung über die Finanzierung sowie auf Dienstleistungen wie z.B. Lieferung und Montage.

Parallel kamen vor Ort die Bauarbeiten auf Hochtouren: Das Verkaufshaus musste komplett entkernt, neue Installationen realisiert, Böden verlegt, Wände gestrichen sowie Präsentationswände und Regale montiert werden. Besonders stolz ist POCO auf eben die moderne Warenpräsentation, mit der der neue Markt den Kunden Einrichtungsbeispiele sehr anschaulich vorstellt. „Wir gehen optimal vorbereitet und mit hoher Motivation an den Start“, so Vertriebsgeschäftsführer Thomas Kurz.

Gewinnspiel zur Eröffnung: Opel GRANDLAND X als Hauptpreis

Damit während der offiziellen Eröffnung am kommenden Samstag und Montag wirklich alles rund läuft, findet am Donnerstag und Freitag sozusagen die Generalprobe statt: Das POCO-Team will unter Echtbedingungen die Abläufe testen, die Kunden können beim sogenannten Kaltstart bereits shoppen mit Preisen wie zur Neueröffnung. Zur Neueröffnung gibt es dann neben dem attraktiven Einkaufsangebot Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele für die ganze Familie. Mit etwas Glück können die Kunden einen Opel GRANDLAND X im Wert von 30.000 Euro gewinnen.

Als besonderes Aktionshighlight findet am Samstag (31. August) in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, ein Red Carpet Event statt. „Lassen Sie sich bei unserer Neueröffnung auf dem roten Teppich fotografieren und Sie erhalten die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift OK! mit Ihrem Foto auf dem Titel zugeschickt“, ermuntert Marktleiter Oliver Möller.

POCO kurz gefasst
Die POCO-Märkte beschäftigen annähernd 8.500 Mitarbeiter in jetzt 125 Märkten. Die Gruppe ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Expansion soll fortgesetzt werden. Weitere Märkte wird das Unternehmen im kommenden Jahr eröffnen. Es peilt deutschlandweit bis zu 200 Standorte an.
POCO zählt zur XXXL-Unternehmensgruppe mit ihrerseits über 260 Einrichtungshäusern in elf europäischen Ländern und mehr als 22.000 Beschäftigten. In Deutschland arbeiten über 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 48 XXXLutz-Einrichtungshäusern und 41 Mömax-Trend-Mitnahmemärkten. Mit einem Jahresumsatz von 4,2 Milliarden Euro ist die XXXLutz-Gruppe einer der größten Möbelhändler der Welt. XXXLutz und POCO sind Mitglieder im GIGA-Einkaufsverband.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.poco.de.

1566561145,271-1405159-imageFile.jpg

Technisch gut ausgestattet: Vertriebsleiter Stefano Buosi präsentiert einen Touchpoint in der Matratzenabteilung. Hier können sich die Kunden über die verschiedenen Matratzenmodelle informieren.


Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.