Trier, 30. Mai 2016

Einrichten und Renovieren mit breitem Sortiment auf 6.000 Quadratmetern

POCO geht in Trier kraftvoll an den Start – Magnetkraft bis hin nach Luxemburg

Bergkamen/Trier. Mit voller Kraft geht die POCO-Gruppe in Trier an den Start: Am Samstag, 4. Juni, wird hier an der Straße Im Siebenborn 5-7 in Trier-Zewen und damit in gut erreichbarer Lage der 115. Discount-Einrichtungsmarkt des Unternehmens eröffnet. „Wir setzen große Erwartungen in diesen neuen Standort, weil wir davon ausgehen, Kunden aus dem weiten Umfeld bis hin zu Luxemburg nach Trier ziehen zu können“, sagt Vorstandsvorsitzender Thomas Stolletz.

„Ausgesprochen positiv sind unsere bisherigen Erfahrungen mit den Standorten in Rheinland-Pfalz und Umgebung“, unterstreicht der zuständige Vertriebsgeschäftsführer Volker Matzke. Weil POCO überdies Trier eine hohe Magnetkraft zutraue, habe sich das Unternehmen für den neuen Standort entschieden und in den vergangenen Wochen die Komplett-Umgestaltung des ehemaligen Hornbach-Gebäudes entschlossen vorangetrieben. Insgesamt wurden rund acht Millionen Euro investiert.

Die Lage an der Bundesstraße 49, wo POCO seinen Platz neben anderen Fachmärkten direkt an einer der zentralen Erschließungsachsen findet, ist ideal: Aus allen Himmelsrichtungen gut erreichbar, verfügt der neue Markt mit 300 kostenlosen Stellplätzen über ein großzügiges Parkplatzangebot. Gute Unterstützung bei der Ansiedlung hat die POCO Einrichtungsmärkte GmbH in den vergangenen Wochen vor Ort gefunden: im Rathaus ebenso wie im JobCenter oder bei der örtlichen Arbeitsagentur, die bei der Gewinnung von Mitarbeitern tatkräftige Unterstützung leisteten.

POCO präsentiert in Trier sein umfassendes Sortiment rund ums Einrichten und Renovieren auf circa 6.000 Quadratmetern Verkaufsfläche zu ebener Erde. Neben Möbeln, Küchen, Teppichen und Bodenbelägen zählt zum Spektrum auch eine große Auswahl an so genannten Fachsortimenten: Haushaltswaren, Heimtextilien, Tapeten sowie Elektro- und Geschenkartikel. Zum Verkaufshaus gehören ein Mitnahmelager direkt im Haus sowie ein Hochregal-Außenlager an der nahen Gottbillstraße  mit rund 5.000 Quadratmetern Fläche. POCO stellt damit eine hohe Warenverfügbarkeit sicher: Weit mehr als 90 Prozent aller Artikel können die Kunden gleich mitnehmen, über 10.000 Artikel sind insgesamt bevorratet.

Der große deutsche Einrichtungsdiscounter hat sich der Philosophie „Schönes Wohnen für weniger Geld“ verschrieben: „Wir richten unser Angebot in erster Linie an Haushalte, die bei ihrer Einrichtungsplanung sparen müssen oder wollen, und garantieren unseren Kunden ein optimales Preis-Leistungsverhältnis“, sagt Volker Matzke. „Wir stellen aber auch fest, dass immer mehr Menschen mit hohen Ansprüchen an Produkt und Leistung zu uns kommen.“


Rund 70 Arbeitsplätze entstehen im neuen Haus

POCO schafft in Trier rund 70 neue Arbeitsplätze. Das neue Team unter der Führung von Marktleiter Jürgen Hoffmann bietet den Kunden einen Rundum-Service von der Beratung und Finanzierung bis hin zu Lieferung und Montage. In den vergangenen Wochen wurden die neuen Mitarbeiter in der unternehmenseigenen Aus- und Weiterbildungseinrichtung, der POCO-Akademie in Dortmund, sowie in verschiedenen bereits bestehenden Märkten auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet. Anschließend haben sie sich an der Einrichtung des neuen Hauses beteiligt.

Jürgen Hoffmann und seine Mitarbeiter starten in Trier mit einem Aktions-Feuerwerk, das neben einem hoch attraktiven Einkaufsangebot auch Mitmach-Aktionen für die großen und kleinen Besucher sowie Gewinnspiele vorsieht. Unter anderem ist ein Mittelklasse-Pkw im Wert von 30.000 Euro zu gewinnen.

Der offiziellen Eröffnung am Samstag, dem 4. Juni 2016, ist am Donnerstag und Freitag bereits ein „Kaltstart“ vorgeschaltet: Die Mannschaft will schon einmal unter Echtbedingungen die Abläufe testen, die Kunden können bereits shoppen.