Historie

Eine gute Idee zur richtigen Zeit

... so beginnt die Geschichte von POCO. Wie aus einer Idee einer der großen deutschen Einrichtungsdiscounter wurde, zeigen einige Wegmarken.

1972 

Rainer Wunderlich gründet auf einem Bauernhof die Teppich-Domäne Harste (Domäne = staatlicher Bauernhof), um dort Teppichfliesen anzubieten. Mitte der 80-er Jahre werden in 14 Filialen Teppichböden, Tapeten, Farben, Gardinen, Möbel und Haushaltswaren verkauft

1986

Die Domäne wird in Teppich-Domäne Harste (heute Tedox) und Domäne-Einrichtungsmärkte geteilt.

1989

Der Einzelhandelskaufmann Peter Pohlmann gründet POCO (Pohlmann & Co). Der erste Markt wird unter dem Motto „Schönes Wohnen für weniger Geld“ in Ahlen eröffnet.

1999

POCO wächst: Die Märkte erzielen einen Umsatz von 271 Millionen D-Mark; ein Plus zum Vorjahr von mehr als 22 Prozent. POCO konzentriert sich vorerst auf den nordrhein-westfälischen Markt.

2003

In Hannover eröffnet der erste POCO-Markt außerhalb Nordrhein-Westfalens.

2008

Zum 1. Januar wird der Zusammenschluss von POCO mit 34 Möbelmärkten der Marke Domäne und 25 Häusern der Marke Möbelix wirksam. Rund 5000 Menschen sind nun für die unter POCO-Domäne-Holding umfirmierte Gruppe tätig und erwirtschaften einen Umsatz von 800 Millionen Euro.

2009

Zum Jahreswechsel 2008/2009 passt sich die Zusammensetzung der Geschäftsführung den geänderten Strukturen an. Thomas Stolletz für den Einkauf/Vertrieb in Bergkamen und Dr. Hans-Ralf Großkord für die Verwaltung in Hardegsen leiten die Geschicke der POCO-Domäne-Holding GmbH.

2011

Nach erfolgreicher Integration der Ursprungsunternehmen schreitet die Expansion voran. Bis Ende 2011 ist die Zahl der Einrichtungsmärkte auf 95 angewachsen.

2012

Eröffnung des Onlineshops.

2013

Eröffnung des 100. Marktes in Rheda-Wiedenbrück.

2014

25 Jahre POCO – Großes Jubiläum. Die Expansion geht weiter.

2015

Die Expansion schreitet voran mit der ersten Neueröffnung in den Niederlanden.