• Geprüfter Onlineshop
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-




POCO Einrichtungsmärkte
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-



Highboards

{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{ record.Produktname }} bei poco.de
{{ #record.Direktlieferung }} nur online {{ /record.Direktlieferung }}

{{ record.Produktname }}

{{ #record.hasRating }} {{{ record.rating }}}  ({{ record.AnzahlProduktbewertungen }}) {{ /record.hasRating }}
{{ #record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ #record.StreichpreisIllustrationUVP }} UVP {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationUVP }} {{ #record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ record.OriginalPricePercentSavedText }}
{{ /record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ #record.StreichpreisIllustrationWOW }} Preisauszeichnung WOW-Preis
{{ /record.StreichpreisIllustrationWOW }} {{ #record.Preisprefix }} {{ record.Preisprefix }}  {{ /record.Preisprefix }} {{ record.Preis }} €

{{ #record.Grundmengenpreis }} {{ record.Grundmengeneinheit }} = {{ record.Grundmengenpreis }} € {{ /record.Grundmengenpreis }}
{{ #record.Energieeffizienzklasse }} {{{ text }}} {{ /record.Energieeffizienzklasse }} {{ #record.anyAvailability }}
{{ #record.kaufbar }} {{ /record.kaufbar }} {{ #record.inMarket }}   {{ /record.inMarket }} {{ #record.reserveable }} {{ /record.reserveable }}
{{ /record.anyAvailability }}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Highboards: formschöne Hingucker mit Funktion

Das Highboard ist die moderne Spielart der klassischen Hochkommode – und nicht nur im Schlafzimmer ein Hingucker. Die dekorativen Schränke lassen sich in sämtlichen Räumen verwenden und finden dank ihrer kompakten Größe praktisch überall Platz. Dabei bieten sie nicht nur versteckten Stauraum, sondern auch eine offene Ablagefläche, die sich flexibel nutzen lässt. Darüber hinaus beeindrucken die aktuellen Modelle mit ihren attraktiven Designs. Klingt kostspielig? Keine Sorge: POCO bietet Ihnen als führender Möbeldiscounter eine vielfältige Auswahl an günstigen Highboards für jeden Geschmack. Die Bandbreite reicht von schlanken Modellen in coolem Weiß bis hin zu extragroßen Exemplaren mit Holzdekor. Lesen Sie hier mehr über die erhältlichen Varianten und holen Sie sich interessante Einrichtungsideen!

Was ist ein Highboard?

Der Name deutet es an: Was das Highboard in erster Linie auszeichnet, ist seine großzügige Höhe. Die Oberkante der meisten Exemplare befindet sich zwischen 90 und 130 Zentimeter über dem Boden, im Mittel liegt sie bei 120 Zentimetern. Damit sind sie deutlich höher als ein Tisch, aber ungefähr halb so hoch wie ein normaler Schrank. Die Ablagefläche ist im Stehen oder Vorbeigehen gut erreichbar. Somit lässt sie sich nicht nur für reine Deko-Objekte verwenden: Ein Highboard im Wohnzimmer ist zum Beispiel der perfekte Ort für eine Obstschale, ein Modell im Schlafzimmer für die herausgelegte Kleidung. Im Esszimmer lässt es sich als Anrichte verwenden. In allen Fällen bietet ein Highboard im Gegensatz zu einem Tisch eine Menge Stauraum – entweder in Form offener Regalfächer oder versteckt hinter Türen und in Schubladen.

1567151120.0901--imageFile.jpg
1567151182.0456--imageFile.jpg

Was unterscheidet ein Highboard von Low- und Sideboards?

Beim Lowboard ist die Sache klar: Dieses ist wesentlich niedriger als ein Highboard und reicht in der Regel maximal bis zu den Knien. Weniger leicht lassen sich Highboards von Sideboards abgrenzen. Diese sind zwar mit einer Höhe von etwa 70 bis 100 Zentimetern im Durchschnitt niedriger. Aber nur im Durchschnitt – die Übergänge sind fließend: Es gibt niedrige Highboards, die kleiner sind als ein hohes Sideboard. Typisch für Sideboards ist jedoch, dass diese auf jeden Fall breiter als hoch sind. Im Gegensatz dazu gibt es Highboards auch im Hochformat.
Tipp: Lassen Sie sich im Zweifelsfall nicht von der Bezeichnung des Möbels irritieren. Orientieren Sie sich stattdessen an den konkreten Maßen und überlegen Sie, ob diese zu Ihren Anforderungen passen. Im Wohnzimmer und als Standort für einen großen Fernseher darf ein Highboard beispielsweise gerne niedriger ausfallen. Oder suchen Sie ein Exemplar für den Flur, auf dem Sie im Vorbeigehen ein paar Notizen machen können? Dann empfiehlt sich eine Ausführung in der Höhe eines Stehtisches mit 110 bis 115 Zentimetern.

Welche Arten von Highboards gibt es?

Bei der Ausstattung gibt es ebenso wie bei den Maßen deutliche Unterschiede. So ist für jeden Geschmack und Anspruch das Passende dabei. In unserem Sortiment finden Sie eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Dazu gehören neben „normalen“ Highboards beispielsweise Exemplare, die sich ausgesprochen gut zur Präsentation moderner Unterhaltungselektronik eignen. Warum das so ist und auf welche Merkmale es jeweils ankommt, erfahren Sie im Folgenden.

Universelle Highboards

Universell verwendbare Highboards sind echte Allrounder. Ihr Erfolgsrezept: eine mittlere Höhe sowie der Verzicht auf Designelemente, die auf einen bestimmten Raum oder Einsatzbereich hindeuten. Dazu kommt ein ausgewogener Mix aus Türen und Schubladen. Das sorgt für eine hohe Flexibilität, wodurch sich das Highboard verschiedenen Bedürfnissen anpasst – auch, wenn Sie umziehen und es in einem anderen Zimmer aufstellen möchten. Die meisten der aktuellen Modelle in unserem Onlineshop zählen zu dieser Kategorie.

Highboards für das Esszimmer

Für das Esszimmer sind insbesondere Highboards mit einer großzügigen, gestreckten Form geeignet, die ein Stück höher als der Esstisch sind. Dadurch lässt sich die Oberseite zum Beispiel bei einem Abendessen zum Anrichten von Speisen verwenden. Auch bei einer Party mit Buffet erweisen sich solche Exemplare als nützlich. Sinnvoll sind außerdem große Fächer mit Türen für Geschirr und Schubladen für Besteck. Teilweise sind bei Highboards aus Speisezimmer-Serien charakteristische Details anzutreffen, wie Aufsätze mit Abstandshaltern für eine größere Ablagefläche. Ebenfalls beliebt im Esszimmer sind Modelle mit einem verglasten Vitrinenteil für edles Geschirr.

TV-Highboards

Der Trend zu großen Fernsehern ist ungebrochen. Das zeigt sich bei den TV-Möbeln: Diese werden im Gegenzug niedriger, damit der Bildschirm auf einer angenehmen Höhe bleibt. Folgerichtig weisen TV-Highboards eine deutlich geringere Höhe auf, als es der Name vermuten lässt. Die Bezeichnung dient hier in erster Linie als Abgrenzung zu extrem niedrigen TV-Lowboards. Zu den Spezialitäten von TV-Highboards gehören ein oder mehrere flache, offene Fächer für Zubehör wie Receiver oder Blu-Ray-Player. Sie lassen sich auf Wunsch mit einer passenden farbigen LED-Möbelbeleuchtung ausstatten. Diese erzeugt bei einem spannenden Filmabend eine Atmosphäre wie im Kino.

Highboardvitrinen

Bei Highboardvitrinen ist die Front wie bei normalen Vitrinen teilweise verglast. Dahinter können Sie staubgeschützt die unterschiedlichsten Dinge präsentieren: Die Möglichkeiten reichen von klassischen Deko-Objekten wie Vasen über Bücher bis hin zu Sammelfiguren und Souvenirs. Aus diesem Grund sind Highboard-Vitrinen vor allem dort in ihrem Element, wo Sie und Ihre Gäste sich länger aufhalten: im Wohnzimmer oder im Esszimmer. Aber auch die Einrichtung eines Arbeitszimmers lässt sich auf Wunsch mit einem solchen Modell auflockern.

Hochkommoden

Genau genommen ist jedes Highboard eine Art von Hochkommode – und umgekehrt. Der feine Unterschied: Bei Highboards rückt der dekorative Charakter des Möbels stärker in den Vordergrund. Deshalb verfügen praktisch alle Modelle über mindestens ein offenes oder verglastes Fach und die Fronten sind abwechslungsreicher gestaltet. Bei einer klassischen Kommode ist dagegen die reine Aufbewahrungsfunktion das Wichtigste und die Vorderseite ist in der Regel komplett geschlossen. Kommoden dieser Bauart eignen sich vor allem für Schlafzimmer oder Flur, wo sie zur Aufbewahrung von Wäsche oder Accessoires dienen.

Die schönsten Highboards: Designtrends für jeden Geschmack

Die Geschmäcker sind verschieden. Aus diesem Grund erhalten Sie bei POCO Highboards in vielen verschiedenen Designs. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, ein Modell auszuwählen, bei dem Farbe und Details optimal zu Ihrem Einrichtungsstil passen. Eines haben alle Ausführungen gemeinsam: Sie sind in puncto Optik ganz auf der Höhe der Zeit.

  • Zu unseren aktuellen Bestsellern gehören Highboards mit weißem Hochglanzlack. Aus gutem Grund: Die Farbe Weiß ist ein absoluter Klassiker bei Einrichtungen. Sie wirkt zeitlos, lässt Räume größer erscheinen und ist spielend leicht kombinierbar. In der hochglänzenden Variante besitzt Weiß darüber hinaus eine futuristisch-edle Ausstrahlung.
  • Holzdekore stehen für Wärme und Natürlichkeit. Dabei haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Tönungen und Maserungen, die jeweils einen eigenen Charakter besitzen. Helle Hölzer haben eine frische, unkomplizierte Ausstrahlung, dunkle Varianten erscheinen solide und edel. Letztere wirken ausgesprochen reizvoll in Verbindung mit einer schnörkellosen, modernen Form.
  • Sie können sich nicht entscheiden? Eine weitere Spielart stellen Highboards dar, die lackierte Elemente und solche mit Holzdekor in einem Möbel vereinen. Übrigens: Die angesagten Zweiton-Möbel lassen sich prima als optisches Bindeglied im Raum einsetzen. Zum Beispiel zwischen einem naturbelassenen Holztisch und einem Bücherregal in Weiß.
  • Wenn Sie auf der Suche nach einem ausgefallenen Exemplar sind, lohnt ein Blick auf die Highboards mit Stein- oder Betondekor. Diese neuen Alternativen zum Holzdekor bestechen ebenfalls durch ihre natürliche Optik, fallen jedoch aus dem Rahmen des Gewohnten.
  • Auch die Details spielen eine Rolle: Falls Sie beispielsweise ein Highboard für ein sehr modern eingerichtetes Wohnzimmer benötigen, ist ein griffloses Modell oder eines mit schlichten Griffmulden eine ausgezeichnete Wahl. Ebenfalls infrage kommen hier schlichte, geradlinige Metallgriffe. Runde Knöpfe sind ein typisches Detail von Schränken und Hochkommoden mit Landhaus-Flair.

Aber grau ist alle Theorie: Sehen Sie sich am besten in Ruhe im Onlineshop von POCO um und lassen Sie die verschiedenen Modelle auf sich wirken.

1567151682.6955--imageFile.jpg
1567151733.8459--imageFile.jpg

Alles aus einem Guss: Highboards als Teil einer Möbelserie

Richten Sie einen Raum neu ein und legen Sie Wert darauf, dass alles perfekt zueinander passt? Viele der Highboards und Kommoden aus unserem Sortiment sind Teil einer kompletten Serie. So können Sie zum Beispiel ein TV-Highboard um einen Schrank für DVDs ergänzen oder ein hohes Sideboard aus einem Esszimmerprogramm mit dem passenden Wandpaneel.
Tipp: Um sich eine schnelle Übersicht zu verschaffen, geben Sie einfach den Namen der Serie in das Suchfeld im Onlineshop ein. So finden Sie im Handumdrehen alle erhältlichen Teile. Diese Methode ist ebenfalls hilfreich, falls Ihnen das Design eines bestimmten Highboards zusagt, Sie es jedoch beispielsweise lieber als niedrigeres Sideboard hätten.

Was ist der richtige Standort für ein Highboard?

Ein modernes Highboard ist ausgesprochen attraktiv. Aus diesem Grund hat es einen besonderen Platz verdient. Verwenden Sie es bewusst als Gestaltungselement im Raum: Im Esszimmer können Sie es zum Beispiel exakt gegenüber einer Stirn- oder Längsseite des Tisches aufstellen, im Wohnzimmer in Blickweite des Sofas. Behalten Sie die notwendigen Abstände im Hinterkopf: Wenn die Türen oder Schubladen komplett geöffnet sind, sollte noch genügend Distanz zum Durchgehen übrig bleiben. Als absolutes Minimum empfehlen sich hier rund 60 Zentimeter, das entspricht der Breite der schmalsten Standard-Zimmertüren.
Apropos Zimmertür: Ein häufiger Fehler beim Einrichten ist es, Kastenmöbel wie Regale, Schränke und Kommoden zu dicht hinter einer Tür zu platzieren. Das Ergebnis: Sobald jemand die Tür öffnet, blickt er als Erstes auf die massive Seitenwange des Möbels, was nicht gerade einladend wirkt. Besser ist es, einen ausreichenden Respektabstand zu wahren. Falls dies aufgrund des Schnitts des Raumes nicht möglich ist, können Sie zu einem Trick greifen: Stellen Sie eine ausreichend große Zimmerpflanze vor die Seite des Möbelstücks, um das Ganze optisch zu „entschärfen“.

Wie lassen sich Highboards dekorieren? Nützliche Tipps und Anregungen

Ähnlich wie ein Sideboard lässt sich ein Highboard wunderbar dekorieren. Dazu steht Ihnen die komplette obere Ablagefläche zur Verfügung. Und nicht nur die – auch die Wand darüber lädt zum kreativen Gestalten ein. Sie haben noch keinen zündenden Einfall? Nutzen Sie unsere Tipps als Ausgangspunkt für Ihre eigenen Ideen:

  • Im Wohnzimmer, Esszimmer oder Schlafzimmer macht ein großes Bild über dem Highboard dieses zum einzigartigen Blickfang. Oder Sie hängen mehrere kleine Gemälde, Zeichnungen oder Fotos auf. Die Hochkommode dient in diesem Fall als verbindendes Element und garantiert, dass die Bilder an einer großen Wand nicht verloren erscheinen.
  • Wenn Sie gerne regelmäßig umdekorieren, können Sie die Bilder auch auf die Kommode stellen – entweder, indem Sie sie an die Wand lehnen oder mithilfe von Aufstellrahmen.
  • Ebenso gut machen sich Vasen oder Schalen als Dekoration. Dabei ist es hilfreich, sich auf wenige Teile zu beschränken, damit das Ganze nicht vollgestellt aussieht. Unterschiedliche Formen bringen Spannung in das Gesamtbild: Sehr stilvoll ist zum Beispiel der Gegensatz einer schlanken Vase auf der einen Seite und einer flachen Schale auf der anderen.
  • Kleine Objekte sehen am besten aus, wenn Sie sie in Gruppen aufstellen. Für ein stimmiges Gesamtbild teilen sich die Gegenstände im Idealfall ein Merkmal. Ein Beispiel: ein Trio aus einer hohen, einer kugelförmigen und einer eckigen Vase – alle in derselben Farbe, zum Beispiel Weiß.
  • Ein Highboard in Stehtischhöhe (110 bis 115 Zentimeter) lässt sich als eine Art Stehsekretär verwenden. Für eine angenehme Beleuchtung bei kurzen Schreibarbeiten sorgt in diesem Fall eine kleine Tischleuchte, die das Licht überwiegend nach unten abstrahlt. Das kann ein Modell mit einem normalen Schirm sein oder eine formschöne Schreibtischleuchte mit verstellbarem Kopf.
  • Auch Pflanzen lassen sich auf den vielseitigen Möbeln wunderbar zur Schau stellen. Dabei haben Sie einen großen Spielraum bei den Größen: Kleine und mittelgroße Exemplare kommen darauf gleichermaßen gut zur Geltung. Nur die hohen Regale und Schränke im Raum sollte die Pflanze auf keinen Fall überragen – sonst ist sie zu groß.
1567152302.3694--imageFile.jpg
1567152319.7497--imageFile.jpg

Sagt Ihnen eine der Deko-Ideen auf Anhieb zu? Sie müssen diese nicht eins zu eins übernehmen – verändern Sie sie nach Lust und Laune und verleihen Sie Ihrem neuen Highboard Ihre ganz persönliche Note!

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.