• Geprüfter Onlineshop
  • Ratenkauf
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-




POCO Einrichtungsmärkte
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-



Küchenbeleuchtung

{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{ record.Produktname }} bei poco.de
{{ #record.Direktlieferung }} nur online {{ /record.Direktlieferung }}

{{ record.Produktname }}

{{ #record.hasRating }} {{{ record.rating }}}  ({{ record.AnzahlProduktbewertungen }}) {{ /record.hasRating }}
{{ #record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ #record.StreichpreisIllustrationUVP }} UVP {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationUVP }} {{ #record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ record.OriginalPricePercentSavedText }}
{{ /record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ #record.StreichpreisIllustrationWOW }} Preisauszeichnung WOW-Preis
{{ /record.StreichpreisIllustrationWOW }} {{ #record.Preisprefix }} {{ record.Preisprefix }}  {{ /record.Preisprefix }} {{ record.Preis }} €

{{ #record.Grundmengenpreis }} {{ record.Grundmengeneinheit }} = {{ record.Grundmengenpreis }} € {{ /record.Grundmengenpreis }}
{{ #record.Energieeffizienzklasse }} {{{ text }}} {{ /record.Energieeffizienzklasse }} {{ #record.anyAvailability }}
{{ #record.kaufbar }} {{ /record.kaufbar }} {{ #record.inMarket }}   {{ /record.inMarket }} {{ #record.reserveable }} {{ /record.reserveable }}
{{ /record.anyAvailability }}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Die ideale Küchenbeleuchtung für unbeschwertes Arbeiten und gemütliches Zusammensitzen

Licht erhellt den Raum und ermöglicht Ihnen entspanntes Arbeiten. Gleichzeitig beeinflussen Helligkeit und Lichtfarbe Stimmung und Wohlbefinden. Mit einer geeigneten Küchenbeleuchtung haben Sie deshalb ein wichtiges Werkzeug zur Hand, um dem Wohn- und Arbeitsraum ein individuelles Flair und einen einladenden, positiven Charakter zu verleihen.

Welche Küchenbeleuchtung ist ideal?

Das Licht im Raum sollte lebendig und abwechslungsreich sein. Dann wirkt es auf das menschliche Auge angenehm und natürlich. Das erreichen Sie, indem Sie die Beleuchtung in verschiedene Lichtinseln mit klar gegliederten, diffusen und heimeligen Lichtverhältnissen aufteilen. Im Möbeldiscounter POCO finden Sie viele interessante Vorschläge für eine moderne Küchenausleuchtung. Dank der neuartigen LED-Technologie ist selbst eine Kombination aus mehreren einzelnen Leuchten in der Küche ausgesprochen günstig und sparsam im Verbrauch.

Wie viel Licht benötigt die Küche?

Bei der Planung der Küchenbeleuchtung kommt es erst einmal darauf an, den Lichtbedarf zu bestimmen. Ausschlaggebend dafür ist der sogenannte Lichtstrom. Er gibt die Lichtmenge an, die eine Leuchte nach allen Seiten hin abstrahlt. In diesem Zusammenhang wird auch von der Lichtleistung gesprochen. Gemeint ist bei beidem die Helligkeit der jeweiligen Lichtquelle. Diese Lichtmenge lässt sich messen und wird in der Einheit Lumen auf den einzelnen Leuchtmitteln wie Halogen- oder LED-Lampe angegeben.

Watt oder Lumen – der kleine Unterschied

Moment, wurde die Helligkeit der Leuchtmittel früher nicht in Watt beschrieben? Das stimmt. Damals handelte es sich bei den Leuchtmitteln bis auf einige Ausnahmen um Glühlampen. Das Licht in diesen Produkten entsteht durch einen feinen Draht im Inneren der Birne. Fließt Strom hindurch, beginnt er zu glühen. Aus diesem Grund ist die Einheit Watt eigentlich nur die Angabe für den Stromverbrauch der Lampe. Da Glühbirnen um so heller leuchten, je mehr Strom fließt, bietet diese Methode bei ihnen eine gute Orientierungshilfe. Anders sieht es bei modernen Leuchtmitteln wie LED-Lampen oder Halogen aus. Sie verbrauchen viel weniger Strom als Glühlampen und liefern dennoch die gleiche oder eine höhere Lichtleistung. Deswegen haben Fachleute die Einheit Lumen ins Spiel gebracht. Hier können Sie genau erkennen, wie hell das jeweilige Leuchtmittel wirklich brennt und die einzelnen Produkte exakt miteinander vergleichen.

Den Lichtbedarf für die Küche perfekt ermitteln

Menschen benötigen in Ihrem Umfeld hellere und dunklere Bereiche, um sich wohlzufühlen. Wie hell sie sein sollten, hängt von der Funktion der Räumlichkeiten ab. Experten haben festgestellt, dass in der Küche eine Lichtleistung von 200 bis 300 Lumen pro Quadratmeter (lm/m²) als optimal empfunden wird. Das ist relativ hell. Im Vergleich dazu sind es

  • im Wohnzimmer ca. 150 lm/m²,
  • im Schlafzimmer ca. 120 lm/m² und
  • im Flur ca. 100 lm/m².

Küchenbeleuchtung sollte also im Durchschnitt um die 250 Lumen pro Quadratmeter betragen. Jetzt benötigen Sie lediglich noch die Gesamtfläche Ihrer Küche und dann wissen Sie, wie viel Lichtquellen Sie benötigen. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Messen Sie die Länge und die Breite der Küche.
  • Berechnen Sie den Flächeninhalt (Länge x Breite).
  • Multiplizieren Sie das Ergebnis mit 250 lm/m².

Beispiel: Eine Küche ist zwei Meter lang und drei Meter breit. Daraus ergibt sich eine Gesamtfläche von 2 m x 3 m = 6 m². 6 m² x 250 lm/m² = 1.500 lm Diese Küche hat demnach einen Lichtbedarf von rund 1.500 Lumen.

Mit mehreren Einzelleuchten zur gewünschten Helligkeit

Mit der berechneten Lichtleistung können Sie jetzt online in unserem Sortiment stöbern und geeignete Leuchtmittel aussuchen. Achten Sie dabei auf die Lumen-Angaben bei den Leuchtmitteln. Bei einem Lichtbedarf von 1.500 Lumen benötigen Sie beispielsweise fünf Leuchtmittel mit jeweils 300 Lumen (5 x 300 Lumen = 1.500 Lumen). Wenn Sie Lampen mit unterschiedlicher Lichtleistung nutzen, zählen Sie die einzelnen Lumen-Angaben einfach zusammen, bis Sie auf den gewünschten Gesamtwert kommen.

Ausgefeilte Küchenbeleuchtung für unterschiedliche Bereiche

Die komplette Beleuchtung Ihrer Küche setzt sich im Idealfall aus mehreren Teilen zusammen. Sie besteht aus:

  • der Grundbeleuchtung im Raum,
  • dem Arbeitslicht zum Vorbereiten, Kochen und Abwaschen,
  • dem Stimmungslicht für das persönliche Wohlbefinden.

Die folgenden Lichtarten haben jeweils andere Aufgaben.

Die Grundbeleuchtung – Basis für weitere Lichtkreationen

Eine Grundbeleuchtung erhellt den Raum gleichmäßig nach allen Seiten und ermöglicht es Ihnen, sich in der Küche zu orientieren. In der Regel übernehmen diese Aufgaben Deckenleuchten, die sich möglichst mittig im Raum befinden, wie zum Beispiel:

  • LED-Deckenleuchten aus Glas, Kunststoff oder Metall,
  • Pendelleuchten mit einem oder mehreren Leuchtmitteln,
  • Lichtschienen mit mehreren Strahlern und Spots.
1574861914.558--imageFile.jpg

Das Arbeitslicht – gute Sicht beim Kochen und Backen

1574865559.959--imageFile.jpg

Arbeitslicht leuchtet die Bereiche auf den Arbeitsplatten noch einmal gesondert aus. Hierfür eignen sich Unterbauleuchten, die Sie auf die Unterseite der Hängeschränke montieren, besonders gut. Dadurch fällt das Licht senkrecht von oben auf den Arbeitsbereich und wirft wenig Schatten. Das macht es Ihnen leicht, darunter zu werkeln und alles gut im Blick zu behalten. Um den Herd mit Licht zu versorgen, eignet sich die eingebaute Beleuchtung in der Dunstabzugshaube. Für den Bereich an der Spüle ist eine Wandleuchte sehr geschickt. Wenn Sie keine Hängeschränke in der Küche haben, verwenden Sie stattdessen Lichtleisten mit Spotstrahlern, LED-Streifen oder Einbauspots an der Decke. Richten Sie die Spots so aus, dass das Licht gerade nach unten fällt, um Schattenbildung zu vermeiden.

Das Stimmungslicht – Lichtquellen mit viel Gefühl

Beim Stimmungslicht können Sie so richtig aus dem Vollen schöpfen. Denn jetzt geht es darum, Gefühle zu erzeugen und positive Empfindungen in den Raum zu holen. Dafür ist eine dieser Leuchten geeignet:

  • Pendelleuchten über dem Tresen oder dem Essbereich,
  • Tischleuchten mit rundem Glasschirm oder einem Leuchtenschirm aus Stoff sowie
  • Deckenleuchten oder Wandleuchten.

Pendelleuchten entfalten ihr volles Potenzial, wenn Sie ungefähr 60 bis 70 Zentimeter über der Tischplatte hängen. Die Sitzgruppe darunter wird dann förmlich von Licht überflutet. Wie im Restaurant bildet der Esstisch mit den Stühlen jetzt einen eigenen, abgegrenzten Bereich, in dem Sie mit Familie und Freunden ungestört und gut gelaunt essen, trinken und plaudern können.

Geeignete Leuchtmittel für die Beleuchtung Ihrer Küche

Die neuen Küchenleuchten sind gefunden, jetzt geht es an die Auswahl der Leuchtmittel. Dabei gibt es wieder einiges zu beachten. Das beginnt schon bei der Wortwahl. Umgangssprachlich werden die Begriffe „Lampe“ und „Leuchte“ gerne verwechselt, zum Beispiel wird von Pendel-Lampe und Steh-Lampe anstatt von Pendelleuchte und Stehleuchte gesprochen. Richtig ist, dass Lampen wie die Glühlampe zu den Leuchtmitteln gehören, also zu dem Zubehör, das Sie in eine Leuchte schrauben, um Licht zu erzeugen.

Die gängigsten Leuchtmittel für Ihre Küchenbeleuchtung

Glühlampen wurden wegen ihrer geringen Lichtleistung bei hohem Stromverbrauch aufgrund einer EU-Verordnung abgeschafft. Seit 2012 sind diese Leuchtmittel nicht mehr im Handel erhältlich. Die Maßnahme hat den Weg frei gemacht für einige interessante Neuerungen. Um die Küche attraktiv zu beleuchten, können Sie heute folgende Leuchtmittel nutzen: 

  • Halogenglühlampen in vielen Formen und Größen,
  • Energiesparlampen, auch Kompaktleuchtstofflampe genannt,
  • LED-Lampen und LED-Filament-Lampe.

Und so funktionieren sie:

Halogenglühlampen nutzen ein ähnliches Prinzip wie Standard-Glühlampen. In ihnen glüht ein Glühfaden in einem speziellen Gasgemisch und erzeugt dadurch Licht. Die Vorteile:

  • Halogenlampen lassen sich mit niedrigen 12 Volt anstatt mit dem 230 Volt aus der Haushaltssteckdose betreiben.
  • Sie haben eine doppelt so lange Lebensdauer wie Glühlampen.
  • Sie verbrauchen bis zu 30 Prozent weniger Strom als Glühbirnen.

Energiesparlampen sind eine Art gefaltete, klein zusammengelegte Leuchtstoffröhren. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei den Glühlampen. Hier fließt der Strom durch ein spezielles Gasgemisch, das Lichteffekte erzeugt. Die Vorteile:

  • Energiesparlampen punkten mit langer Lebensdauer.
  • Es gibt sie in den Farbtemperaturen Warmweiß, Universalweiß und Tageslichtweiß.
  • Sie verbrauchen 70 Prozent weniger Strom als Glühlampen.

LED-Lampen bestehen aus Halbleiter-Bauteilen, den Leuchtdioden. Sie wandeln den elektrischen Strom direkt und ohne weitere Hilfsmittel in Licht um. Der Name LED ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung „Light Emitting Diode“ oder auf Deutsch „lichterzeugende Diode“. In der Anfangszeit waren die Leuchtmittel sehr klein und fanden unter anderem als Stand-by-Leuchte am Fernseher oder Kontrollleuchte im Auto Verwendung. Moderne LEDs sind um einiges größer und leistungsstärker. Die Vorteile:

  • LED-Leuchtmittel sind unempfindlich gegen Stöße.
  • Sie haben eine extra lange Lebensdauer.
  • Sie verbrauchen wenig Strom im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln,
  • Ihre Lichtausbeute ist sehr hoch.

Fazit: Wenn Sie die Stromkosten der Küchenbeleuchtung niedrig halten wollen, sind Energiesparlampen und LED-Lampen das Mittel der Wahl. LED sind des Weiteren billig, sodass Sie schon bei der Anschaffung Ihren Geldbeutel schonen.

Küchenbeleuchtung: Leuchtmittel mit speziellen Eigenschaften

Leuchtmittel können zum Teil noch viel mehr, als Licht erzeugen. Einige Ausführungen begeistern darüber hinaus mit optischen Reizen oder ausgeklügelten Funktionen. Sie sind nützlich und geschmackvoll zugleich und bringen mit ihren Extras Schwung in die Küche.

LED-Filament-Lampen: LED-Leuchtmittel mit Glühlampen-Flair

Sie möchten eine günstige Lichtlösung, die optisch einiges hermacht? Dann schauen Sie sich die Filament-Lampen bei POCO genauer an. Sie heißen wegen ihrer Ähnlichkeit zu den Glühbirnen auch Retro-LED oder Fadenlampen. Bei dieser Lampenart befinden sich in den Glaskolben mit LED bestückte Leuchtfäden. Sie profitieren dabei von:

  • der typischen Glühbirnen-Form,
  • platzsparenden Abmessungen sowie
  • vielen verschiedenen Lampenformen.

Mit diesen LED der nächsten Generation ist das Leuchtmittel selbst ein attraktiver Blickfang. Neben dem angenehmen, gleichmäßigen Licht sind Filament-Lampen die Attraktion bei der Küchenbeleuchtung.

1574867403.4486--imageFile.jpg

Dimmbare Leuchten für eine individuelle Küchenbeleuchtung

Küchenbeleuchtung wie Pendel- und Deckenleuchten sowie Unterbauleuchten aus Ihrem Einrichtungsdiscounter lassen sich oftmals dimmen. Das bedeutet, dass Sie die Helligkeit dieser Leuchten mithilfe eines Schalters stufenlos einstellen können. So erhalten Sie quasi auf Knopfdruck helles Raumlicht oder gedämpftes Stimmungslicht, je nachdem, was gerade gefragt ist. Verwenden Sie zu diesem Zweck geeignete Leuchtmittel mit dem Vermerk „dimmbar“ in der Artikelbeschreibung und auf der Verpackung.

Küchenleuchten mit Farbwechsel-Effekt

LED-Beleuchtung für die Küche können Sie mit Farbwechsler kaufen und damit unterschiedliche Stimmungen in Ihrer Küche erschaffen und beliebig zu verändern. Der Wechsel der Farbe ist sehr einfach. Sei es durch ein ausgewähltes Programm oder die eigene Auswahl am Bedienelement. Nebenbei verfügen diese LED-Farbwechsler gerne über Sonderfunktionen wie:

  • Dimmer zur Regulierung der Lichtstärke,
  •  Nachtlichtfunktion für ein sparsames Orientierungslicht zur Schlafenszeit,
  • Löcher oder andere Aussparungen für einen faszinierenden Sternenhimmel-Effekt.

Von warm bis kühl: vorteilhafte Lichtfarben bei der Küchenbeleuchtung

Neben der Lichtleistung spielt die Wahl der Lichtfarbe bei der Gestaltung der Küchenbeleuchtung eine wichtige Rolle. Sie wird auch Farbtemperatur genannt und beschreibt den Farbton, in dem ein Leuchtmittel Licht abstrahlt. Die Farbtemperatur hat die Einheit Kelvin (K) und reicht etwa von 3.000 bis 6.000. Je höher die Farbtemperatur, desto kälter wirkt die Lichtfarbe auf uns. Eine Glühbirne erzeugt zum Beispiel von Natur aus ein äußerst warmes Licht mit vielen Rot- und Gelbtönen. Dieses Licht hat eine Farbtemperatur von etwa 3000 bis 3.200 Kelvin. Natürliches Tageslicht ist wesentlich kühler, da sich hier einige Blautöne in die Gelb- und Rotnuancen mischen. Es hat im Durchschnitt 5.300 bis 6.000 Kelvin. Menschen empfinden dieses Licht als kalt und unnahbar.

Dazwischen liegen universalweiße Lichtfarben mit Werten von 3.300 bis 5.300 Kelvin. Wir nehmen sie als neutrale, weiße Lichtquelle wahr und können bei dieser Farbtemperatur besonders konzentriert arbeiten.

Die Farbtemperatur lässt sich bei der Planung der Küchenbeleuchtung geschickt einsetzen.

  • Warmweiß – der stimmungsvolle Wärmespender. Um den wohnlichen Charakter Ihrer Essgruppe zu unterstreichen, greifen Sie in diesem Küchenbereich zu Lichtfarben mit 3.300 Kelvin oder etwas weniger. Das abgestrahlte Licht schimmert golden wie Sonnenstrahlen und sieht warm aus. Es lädt geradezu dazu ein, sich hinzusetzen und es sich gemütlich zu machen.
  • Universalweiß – das nützliche Arbeitslicht. Universalweiße Lichtfarben von 3.300 bis 5.300 Kelvin nutzen Sie bevorzugt beim Arbeitslicht. Es wirkt anregend und belebend und sorgt dafür, dass Sie ohne Ablenkung Ihre Arbeit verrichten können. Das ist ideal für die Arbeitsfläche, Herd und Spüle sowie die Ausleuchtung einer Kücheninsel.
  • Tageslichtweiß – das zweckdienliche Licht. Diese unverfälschte, nüchterne Lichtfarbe mit 5.300 bis 6.000 Kelvin kommt gerne in reinen Arbeitsräumen zum Einsatz. Dazu gehören die Speisekammer, der Hausarbeitsraum oder der Vorratskeller.

Küchenbeleuchtung online beim Einrichtungsdiscounter bestellen

Eine neue Küchenbeleuchtung zusammenzustellen ist nicht schwer. Mit den Tipps in diesem Ratgeber können Sie im Nu geeignete Leuchten und Lampen online bei POCO kaufen oder uns in einer unserer Filialen besuchen. Unser Fachpersonal steht Ihnen dort gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.