• Geprüfter Onlineshop
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung

   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-




POCO Einrichtungsmärkte
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
   {{ element.name }}
   {{ element.name }}
{{ group.name }}
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
{{ group.name }}

  weitere  

  weniger  
{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-


{{ group.name }}{{ group.elements.0.selectedMinValue }} {{ group.unit }}   -   {{ group.elements.0.selectedMaxValue }} {{ group.unit }}
 löschen

-



Schlafsofas

{{{text}}}

{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{{text}}}
{{ record.Produktname }} bei poco.de
{{ #record.Direktlieferung }} nur online {{ /record.Direktlieferung }}

{{ record.Produktname }}

{{ #record.hasRating }} {{{ record.rating }}}  ({{ record.AnzahlProduktbewertungen }}) {{ /record.hasRating }}
{{ #record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationStandard }} {{ #record.StreichpreisIllustrationUVP }} UVP {{ record.Streichpreis }} €
{{ /record.StreichpreisIllustrationUVP }} {{ #record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ record.OriginalPricePercentSavedText }}
{{ /record.StreichpreisIllustrationProzentGespart }} {{ #record.StreichpreisIllustrationWOW }} Preisauszeichnung WOW-Preis
{{ /record.StreichpreisIllustrationWOW }} {{ #record.Preisprefix }} {{ record.Preisprefix }}  {{ /record.Preisprefix }} {{ record.Preis }} €

{{ #record.Grundmengenpreis }} {{ record.Grundmengeneinheit }} = {{ record.Grundmengenpreis }} € {{ /record.Grundmengenpreis }}
{{ #record.Energieeffizienzklasse }} {{{ text }}} {{ /record.Energieeffizienzklasse }} {{ #record.anyAvailability }}
{{ #record.kaufbar }} {{ /record.kaufbar }} {{ #record.inMarket }}   {{ /record.inMarket }} {{ #record.reserveable }} {{ /record.reserveable }}
{{ /record.anyAvailability }}
{{{text}}}

Empfehlungen werden geladen...

Schlafsofas - platzsparende Multitalente

Eine gemütliche Sitzgelegenheit am Tag und ein kuscheliges Bett in der Nacht – ein Schlafsofa aus dem großen Onlineangebot des Möbeldiscounters POCO kombiniert beide Wünsche in perfekter Weise. Ideal ist ein Schlafsofa zum Beispiel für kleine Wohnungen, die keinen Platz für Sofa und Bett bieten. Das praktische Möbelstück lässt sich aber ebenso gut als Gästebett oder Zusatzbett für Ferienwohnungen nutzen.

Was ist ein Schlafsofa?

Ein Schlafsofa ist ein Sofa, das sich mit wenigen Handgriffen in ein komfortables Bett verwandeln lässt. Dies geschieht über einen einfachen Auszieh- bzw. Klappmechanismus. Im Gegensatz zu einem Sofa mit Schlaffunktion ist eine Schlafcouch für die Dauernutzung geeignet. Daher ist auch die Polsterung für ein gesundes Schlafklima optimiert und die mechanischen Bauteile sind entsprechend stabil ausgelegt. Zudem verfügen viele Schlafsofas über einen praktischen Bettkasten. In diesem können Sie Ihr Bettzeug tagsüber unauffällig verstauen. Der Bettkasten bietet aber auch Stauraum für Kissen und Decken. Teilweise werden Schlafcouches und Schlafsofas auch als Récamiere bezeichnet. Das entscheidende Merkmal einer Récamiere ist die nicht vollständig vorhandene Rücken- bzw. Armlehne. Viele Récamieren bieten allerdings eine Schlaffunktion. Insgesamt sind die Übergänge zwischen Couch und Récamiere mit Schlaffunktion und Schlafsofa jedoch fließend.

1571305203.7777--imageFile.jpg
1571305210.4818--imageFile.jpg

Wo ist der optimale Platz für eine Schlafcouch?

Neben Merkmalen wie Härtegrad und Atmungsaktivität ist der Standort der Couch ein entscheidender Faktor für erholsamen Schlaf.

  • So sollte ein Bett keiner Zugluft ausgesetzt sein. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie frische Luft lieben und gern bei offenem Fenster schlafen. Stellen Sie deshalb Ihr Schlafsofa nicht direkt neben einem Fenster auf, das Sie zum Lüften während der Nacht öffnen. Auch undichte Türen können für Zugluft sorgen.
  • Leichter, auf ein Dachfenster fallender Regen wirkt zwar sehr beruhigend und romantisch. Stärkerer, auf das Fenster einprasselnder Dauerregen kann jedoch sehr störend sein. Stellen Sie Ihre Schlafcouch daher nicht direkt unter Dachfenster – falls Sie nicht gerade ein Fan von Ohrstöpseln sind.
  • Standorte direkt neben Heizungen sind ebenfalls nicht empfehlenswert, denn die ungleichmäßige Erwärmung von Bett und Körper durch den Heizkörper mindert die Schlafqualität.
  • Der ideale Platz für ein Schlafsofa ist während der Nacht möglichst dunkel. Jalousien sorgen in der Regel für deutlich mehr Lichtschutz als einfache Gardinen.
  • Bezüglich gesundheitlicher Gefahren durch schwache elektromagnetische Strahlung innerhalb der Grenzwerte gibt die Wissenschaft bisher überwiegend Entwarnung. Dennoch sollte ein Bett nicht gerade neben einem WLAN-Router oder einem schnurlosen Telefon stehen.
  • Selbstverständlich zählt auch Ruhe zu den wichtigen Standortkriterien eines Bettes.
  • Stellen Sie größere Möbel wie Schlafsofas möglichst nicht direkt an die Wand. Ein Abstand von mindestens 20 Zentimetern zu Wänden sorgt für eine gute Luftzirkulation und kann dadurch Schimmelbefall und der Bildung von Kondenswasser vorbeugen. Besonders wichtig ist dieser Abstand zu Außenwänden.

Wie lassen sich Abdrücke und Kratzer auf dem Fußboden verhindern?

Auf weichen Böden wie Teppich oder Kork können vor allem dünne, schmale Füße schwerer Möbelstücke wie Sofas nach einiger Zeit Abdrücke hinterlassen. Sollen die Möbel dann einmal an einem anderen Platz stehen, können die Abdrücke optisch auffallen. Mit Möbeluntersetzern vermeiden Sie diese Problematik. Möbeluntersetzer werden zum Beispiel aus Kork und Kunststoff angeboten.

Ein guter Schutz vor Kratzern auf Parkett, Fliesen oder Laminat kann durch Filzgleiter erreicht werden. Diese sind meist selbstklebend und werden einfach unter die Füße geklebt. Mit Teflon-Gleitern lassen sich Möbel besonders leicht verrücken. Auch diese Gleiter schonen Ihren Boden.

Welche Größe sollten Sie für Ihr Schlafsofa wählen?

Ein Schlafsofa wird als Sitz- und Schlafgelegenheit genutzt. Für bequemes Sitzen wird meist eine Sitzbreite von 60 Zentimetern pro Person kalkuliert. Demnach ist für ein 3-Sitzer-Schlafsofa eine Mindestbreite von ca. 180 Zentimetern empfehlenswert. Für komfortables Schlafen ist eine Mindestbreite von 90 bis 100 Zentimetern pro Person angemessen. Möchten Sie Ihre Schlafcouch als Doppelbett nutzen, sollte sie daher etwa zwei Meter breit sein. Für die Länge sind zwei Meter ebenfalls ein gutes Maß. Messen Sie den für die Schlafcouch vorgesehenen Platz vor dem Kauf sorgfältig aus und berücksichtigen Sie dabei auch den zum Ausziehen bzw. Ausklappen zusätzlich benötigen Platz für die Liegefläche. In unseren Produktbeschreibungen finden Sie detaillierte Maßangaben zu Höhe, Breite, Tiefe und Länge der Liegefläche. Zusätzlich werden dort Werte für die Sitzhöhe und Sitztiefe angegeben. Angenehme Sitzhöhen liegen etwa zwischen 40 und 50 Zentimetern. Eine komfortable Sitztiefe mit Kissen beträgt etwa 50 bis 60 Zentimeter.

1571305385.7288--imageFile.jpg

Quer- oder Längsschläfer - welcher Sofatyp darf es sein?

Quer- oder Längsschläfer-Sofa? Bei dieser Frage müssen Sie keine individuellen Schlafgewohnheiten preisgeben. Vielmehr werden Schlafsofas grob in diese beiden Typen unterteilt.

  • Bei Querschläfersofas wird die Liegefläche durch einen Klappmechanismus aus Sitzfläche und Rückenlehne gebildet. Auf einem Querschläfer schlafen Sie also quer zur Sitzfläche. Die Länge des Bettes entspricht folglich der Breite der Sitzfläche.
  • Bei einem Längsschläfersofa ergibt sich die Liegefläche durch nach vorn gerichtetes Ausziehen bzw. Ausklappen mehrerer Elemente, die vorher die Sitzfläche bilden. Auf diesen Schlafsofas schlafen Sie also längs zur ursprünglichen Sitzfläche. Die Breite der Sitzfläche entspricht der Breite des Bettes.
1571305661.6424--imageFile.jpg
1571305737.5593--imageFile.jpg
1571305691.1027--imageFile.jpg
1571305704.091--imageFile.jpg

Querschläfersofa
(Schlafsofa Torro grau)

Längsschläfersofa
(Boxspring-Garnitur beige/hellgrau)

Querschläfersofas punkten unter anderem mit ihrem einfachen Umbau von der Couch zum Bett und dem oft großzügig bemessenen Bettkasten. Zudem benötigen Querschläfer im ausgeklappten Zustand sehr wenig Platz, was diese Schlafcouch-Variante ideal für kleine Räume macht. Bei Längsschläfern können bauartbedingt größere Liegeflächen erreicht werden. So eignen sich einige Längsschläfer-Modelle sogar als Doppelbett. Über einen Bettkasten verfügen Längsschläfer dagegen in der Regel nicht.

Schaumstoff- oder Federkern-Polsterung - wo liegen die Unterschiede?

Ein entscheidendes Kriterium für einen angenehmen Sitz- und Schlafkomfort ist die Polsterung. Nachfolgend haben wir Ihnen die gängigsten Polsterungsvarianten mit ihren speziellen Eigenschaften aufgelistet:

  • Kaltschaum: Kaltschaum wie Polyetherschaum gehört zu den am häufigsten eingesetzten Polstermaterialien. Kaltschaumpolsterungen sind relativ billig in der Herstellung. Gleichzeitig bietet der Kunststoff meist eine gute Atmungsaktivität, Elastizität und Widerstandsfähigkeit. Je nach Stärke und Härtegrad sind Kaltschaum-Polsterungen deshalb gut für die tägliche Nutzung geeignet.
  • Federkern: Bevor es geeignetem Kaltschaum gab, war eine Federkern-Polsterung der Standard bei hochwertigen Matratzen und Polsterungen. Die Grundstruktur einer Federkernpolsterung bilden Federn aus Stahldraht. Die einzelnen Federn werden entweder durch Spiralen miteinander verbunden (Bonellfederkern) oder zur Stabilisierung in Taschen eingenäht (Taschenfederkern). Bei einer Federkernpolsterung lassen sich durch unterschiedlich angeordnete Federn und/oder verschiedene Drahtstärken verschiedene Härte- und Elastizitätsgrade innerhalb der Polsterung erreichen. Diese Liegezonen-Einteilung kann sich positiv auf den Schlafkomfort auswirken. Besonders Menschen mit Rückenproblemen profitieren von einer Polsterung mit Liegezoneneinteilung. Die Federkernkonstruktion sorgt für eine gute Durchlüftung. Hochwertige Federkern-Polsterungen sind sehr strapazierfähig und eignen sich daher gut für eine dauerhafte Nutzung der Schlaffunktion.
  • Gelschaum: Bei Gelschaumpolsterungen wird eine obere Schicht aus Gelschaum mit einer Unterschicht aus Kaltschaum kombiniert. Der Gelschaum gewährleistet eine hohe Punktelastizität und ein angenehm weiches Liegegefühl mit sehr wenig Druckbelastung.
  • Latex: Eine Latexmatratze bzw. Latexpolsterung besteht aus natürlichem oder synthetischem Kautschuk. Der elastische Kautschuk sorgt mit seiner starken Punktelastizität für höchsten Liege- und Sitzkomfort. Latex ist staub- und schmutzabweisend und bietet Milben und Bakterien keinen Lebensraum. Dies macht Latex zu einem idealen Matratzenmaterial für Hausstauballergiker. Um die während des Schlafs über die Haut abgegebene Feuchtigkeit aufzunehmen, sind Latexmatratzen meist mit einem Bezug aus Schurwolle, Baumwolle oder Lyocell, einer natürlichen Zellulose-Faser, überzogen. Schlafsofas mit Latexpolsterung sind als Dauerschlafstätte eine gute Wahl.
  • Futon: Klassische Futonmatratzen sind im Vergleich zu anderen Polsterungen relativ dünn. Als Polstermaterial werden in der Regel mehrere Lagen aus Baumwollfasern verwendet. Um den Liegekomfort zu erhöhen, werden in Schlafsofas Futonmatratzen mit einem elastischen Kern verbaut. Dieser kann aus Latex bestehen, teilweise werden zusätzlich Kokosfasern verwendet. Während nur mit Baumwollschichten gepolsterte Futonliegeflächen eher für die gelegentliche Nutzung oder einen entspannten Mittagsschlaf geeignet sind, können Sie auf Futonmatratzen mit zusätzlichem Latexkern regelmäßig schlafen. Aufgrund ihrer dünnen Bauart werden Futonmatratzen gut durchlüftet. Die geringe Stärke der Futons macht entsprechend ausgestattete Schlafsofas zudem leicht und beweglich.

Leder-, Kunstleder- oder Mikrofaserbezug?

Neben der Polsterung ist der Bezug ein entscheidendes Kriterium für den Sitz- und Schlafkomfort einer Schlafcouch. Die folgende Übersicht gibt Ihnen einen Überblick über die am häufigsten verwendeten Bezugsmaterialien und ihre spezifischen Eigenschaften:

  • Leder: Leder ist elegant und hochwertig und fügt sich mit seiner zeitlosen Optik perfekt in die meisten Wohnungseinrichtungen ein. Das Naturmaterial verbreitet außerdem einen behaglichen Duft. Durch seine Atmungsaktivität bietet Leder auch an wärmeren Tagen einen angenehmen Sitz- und Liegekomfort. Lederbezüge werden aus Glatt- und Rauleder gefertigt. Im Vergleich zu Glattleder wirkt Rauleder noch etwas weicher und wärmer – dies gilt besonders bei direktem Hautkontakt. Zu Rauleder zählen zum Beispiel Nubuk- und Veloursleder, wobei Veloursleder im Vergleich zu Nubukleder noch weicher ist. In der Regel ist Glattleder unempfindlicher gegenüber Verschmutzungen als Rauleder und lässt sich leichter reinigen. Deshalb wird Rauleder oft zusätzlich mit einer schmutzabweisenden Imprägnierung versehen.
  • Kunstleder: Kunstleder kann bei Polsterbezügen eine gute Alternative zu echtem Leder sein und punktet unter anderem mit seinem niedrigen Preis. Optisch ist hochwertiges Kunstleder von echtem Leder kaum zu unterscheiden. Kunstleder besteht aus einer Textilgewebe-Unterschicht und einer Kunststoff-Oberschicht. Mit modernen Produktionsverfahren kann auf der Oberschicht eine täuschend echt wirkende Ledernarbung imitiert werden. Kunstleder ist sehr strapazierfähig und lässt sich leicht reinigen. Zudem werden für Kunstleder keine Tierhäute benötigt.
  • Mikrofaser: Bezüge aus Mikrofaser werden komplett aus Kunststoffen wie Polyester oder Polyacryl gefertigt. Optisch erinnern Mikrofaserbezüge mit ihrer leicht rauen Oberfläche oft an Wildleder. Mikrofasern sind günstig in der Herstellung und pflegeleicht, die Fasern fühlen sich angenehm weich an und sind atmungsaktiv. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie häufig die Schlaffunktion Ihres Sofas nutzen. Der Körper verliert während des Schlafs über die Haut bis zu einem Liter Flüssigkeit. Mikrofasern lassen diese aufgrund ihrer großen Oberfläche schnell verdunsten.
  • Baumwolle und Leinen: Bezüge aus Baumwolle und Leinen sind gut für Allergiker geeignet, wenn die Fasern nicht imprägniert wurden. Allergiker sollten bei Baumwoll- und Leinenbezügen zusätzlich auf hautfreundliche Färbemittel achten. Die Naturfasern zeichnen sich zusätzlich durch ihre hohe Atmungsaktivität und das angenehme Hautgefühl aus. Leinen besitzt relativ glatte Fasern. Diese machen den Bezug unempfindlich gegenüber Verschmutzungen und verhindern Hausstaubmilben – ein weiterer Vorteil für Allergiker. Baumwolle und Leinen lassen sich leicht reinigen, abnehmbare Bezüge können Sie sogar einfach in die Waschmaschine geben. Optisch fügen sich Baumwolle und Leinen mit ihrem zeitlosen Look gut in die meisten Raumeinrichtungen ein.

Wie pflegen Sie Ihr neues Schlafsofa optimal?

Wie Sie Ihre Schlafcouch am besten pflegen, hängt hauptsächlich vom Material des Bezugs ab. Hier sind unsere Empfehlungen:

  • Polstermöbel mit Stoffbezügen wie Baumwolle oder Leinen saugen Sie am besten regelmäßig mit einer Polsterdüse ab. Auch Hunde- und Katzenhaare lassen sich so am besten beseitigen. Flecken und hartnäckigere Verunreinigungen können gut mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Allerdings sollte das Tuch nicht triefend nass sein, damit kein Wasser in die Polsterung läuft. Reicht Wasser allein nicht, benutzen Sie eine Lauge mit Feinwaschmittel. Wischen Sie bei Verwendung von Waschmittel sorgfältig mit klarem Wasser nach.
1571306163.4827--imageFile.jpg
  • Mikrofasern reinigen Sie ganz leicht mit einem feuchten Tuch und eventuell etwas flüssigem Feinwaschmittel. Wischen Sie auch hier anschließend mehrmals mit klarem Wasser nach. Verzichten Sie auf Vollwaschmittel, denn es enthält Bleichmittel, das die Farben Ihrer Schlafcouch angreifen kann.
1571306270.7897--imageFile.jpg
  • Von Glattleder lässt sich loser Schmutz gut mit einem weichen Tuch entfernen. Rauleder wird am besten mit einer weichen Polsterbürste abgesaugt. Glattes bzw. raues Kunstleder kann wie echtes Leder gereinigt werden. Möchten Sie Leder und Kunstleder feucht abwischen, sollten Sie nur destilliertes Wasser verwenden – so bleiben keine Kalkränder zurück. Im Angebot von POCO finden Sie auch spezielle Reinigungs- und Pflegemittel für Leder.

Generell empfiehlt es sich, die Reinigungsmethoden für Polstermöbel an einer nicht direkt im Sichtfeld liegenden Stelle zur testen.

1571306306.4808--imageFile.jpg

Schlafsofas bei POCO zu Discountpreisen online kaufen

Im Onlineshop des Einrichtungsdiscounters POCO entdecken Sie Schlafsofas in den verschiedensten Größen, Farben und mit schönem Design. Wählen Sie zwischen Quer- und Längsschläfersofa oder einer ausgefallenen Récamiere. Außerdem finden Sie in unserem Angebot passende Kissen und Decken sowie Bettwäsche aus Mikrofaser, Baumwolle, Satin und Fleece. Bestellen Sie POCO ganz bequem und zu Tiefstpreisen!

Weiterlesen

Zurück zum Anfang der Seite
POCO verwendet Cookies um Ihnen ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.